Bezirk beauftragt Schädlingsbekämpfung

Prenzlauer Berg. Auf dem Arnimplatz gibt es zurzeit eine Rattenplage. In seiner Antwort auf eine Anfrage der Bezirksverordneten Rona Tietje (SPD) bestätigt Bürgermeister Matthias Köhne (SPD), dass es eine Rattenplage vor allem in den letzten Wochen gab.

"Die Anzahl der Nager wird in regelmäßigen Abständen durch eine vom Tiefbau- und Landschaftsplanungsamt beauftragte Fachfirma für Schädlingsbekämpfung reduziert", so Köhne weiter. Damit werden aber nicht die Ursachen des Befalls bekämpft, so der Bürgermeister weiter. "Ratten sind Kulturfolger, die schon sehr lange bei den Siedlungen der Menschen leben. Sobald sie Unterschlupf und Nahrung finden, bleiben sie", erklärt Köhne. Während der Rattenbefall früher eine Einzelerscheinung war, tritt er inzwischen verstärkt auf. Gründe sind zum Beispiel die mangelnde Reinigung von Abwasserkanälen, die zunehmende Vermüllung von Grünanlagen sowie achtlos zurückgelassene Nahrungsmittel. Dem Bezirksamt fehlen leider die finanziellen Mittel, um die Grünanlagen stetig zu pflegen und Unrat zeitnah zu entfernen. Am Arnimplatz wurden deshalb Aushänge angebracht, die auf den Rattenbefall hinweisen "Denn Platznutzern werden darauf Vorsorgehinweise gegeben", so Köhne.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden