Bezirksamt lässt einstiges Toilettenhäuschen sanieren und sucht Betreiber

Prenzlauer Berg. Das Bezirksamt sucht einen Pächter für das frühere Toilettenhaus auf dem Humannplatz. Seit zwei Jahren lässt das Bezirksamt den Stadtplatz Stück für Stück sanieren.

Demnächst soll auch das Gebäude auf ihm restauriert werden. Der historische Humannplatz ist ein Ergebnis des Hobrechtschen Bebauungsplanes für das nördliche Berlin. Er wurde Anfang des 20. Jahrhunderts angelegt und erhielt 1903 seinen Namen. Das Bezirksamt suchte lange Zeit nach einer Möglichkeit, den Platz zu sanieren. Das gelang mit einem Antrag auf Fördermittel aus dem Programm "Städtebaulicher Denkmalschutz". Nach Genehmigung der Mittel begann vor zwei Jahren die Platzsanierung. Inzwischen sind die Wege sowie die Rasen- und Pflanzflächen erneuert, Bäume gepflanzt und Bänke aufgestellt worden. Auch der Bolzplatz und der Spielplatz wurden auf Vordermann gebracht. Nun nimmt sich das Bezirksamt das frühere Toilettenhäuschen vor. Das hat 50 Quadratmeter Nutzfläche und sogar einen Keller. Seit 1936 wurde das Bauwerk auf dem Platz als öffentliche Bedürfnisanstalt genutzt. Nach 1990 ist der Betrieb aber eingestellt worden.Seit einigen Jahren gibt es im Bezirk immer wieder Anfragen von Interessenten, die das Häuschen auf die eine oder andere Weise nutzen möchten. "Die Fördermittel aus dem Programm Städtebaulicher Denkmalschutz machen es jetzt möglich, die bauliche Hülle grundlegend zu sanieren", erklärt der Stadtrat für Stadtentwicklung, Jens-Holger Kirchner (Bündnis 90/Die Grünen). "So können wir die Voraussetzungen für eine Übergabe des Hauses an einen Pächter schaffen." In den nächsten Wochen werden Fassade, Dach, Keller und Fenster instand gesetzt sowie Anschlüsse neu verlegt. Die äußere Form des Gebäudes bleibt erhalten. Mit einem Interessenbekundungsverfahren wird ein Pächter gesucht, der den Innenausbau auf eigene Kosten übernimmt und dann das Gebäude inklusive einer kleinen Außenfläche bewirtschaftet. Wünschenswert ist eine Nutzung, die die Funktion des Stadtplatzes unterstützt.

Wer Interesse am Betrieb hat, meldet sich bei der Stern Gesellschaft für behutsame Stadterneuerung in der Schwedter Straße 263 unter 44 36 36 91.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.