Initiative gewinnt Mittendrin Berlin!-Wettbewerb

Die Kastanienallee atmet viel Geschichte und hat Potenziale. Die Interessengemeinschaft will sie weiter voranbringen. (Foto: Projekt CastingCarrée)

Prenzlauer Berg. Das Projekt "CastingCarrée - Gestern, Heute, Morgen" ist einer der drei Gewinner des Mittendrin Berlin!-Wettbewerbs 2012/13.

Mit Initiativen aus der Turmstraße sowie aus der Spandauer Altstadt können sich die Gewerbetreibenden aus der Kastanienallee über ein gemeinsames Preisgeld von 100 000 Euro freuen. Mit dem können alle drei Initiativen ihre jeweiligen Projekte umsetzen. Die Gewerbetreibenden aus der Kastanienallee planen für den Sommer 2013 ein fulminantes Aktionswochenende. An diesem Wochenende soll rund um die Kastanienallee "Ausnahmezustand" herrschen. Grob geplant sind bereits zwei Bühnen. Es soll Aktionen auf dem Campus der GLS-Sprachenschule geben. Man kann einen Blick in Kreativwerkstätten werfen sowie in Betrieben Handwerkern über die Schulter schauen. Des Weiteren sind Führungen durch das Stadtbad Oderberger Straße vorgesehen. Außerdem ist eine Modenschau der ganz besonderen Art auf der Oderberger Straße geplant.

Vorgesehen sind ein Kinder- und Jugendprogramm, Fotoausstellungen, Filmvorführungen und anderes mehr. Des Weiteren wollen Hausbesitzer Zutritt zu ihren Innenhöfen gewähren, damit jedermann die Kastanienallee auch mal von einer anderen Seite erleben kann. Entwickelt wurden diese Ideen von einer vor einem Jahr gestarteten Interessengemeinschaft CastingCarrée.

In den vergangenen Jahren hatte die Straße ein merkwürdiges Image bekommen. Die Proteste gegen die Ausbaupläne für die Kastanienallee, bekannt geworden als K21, und der Stempel, eine pure Modemeile zu sein, haben das Bild der Öffentlichkeit von der Straße geprägt.

Doch die Kastanienallee ist viel, viel mehr und hat Potenziale. Deshalb will sie die neue Interessengemeinschaft in ein anderes Licht rücken, etwas gegen das Dahinvegetieren der Straße tun. Das Aktionswochenende im kommenden Sommer soll einen Beitrag dazu leisten.

Mit ihrem Konzept bewarb sich die Interessengemeinschaft beim Wettbewerb "Mittendrin Berlin! Die Zentren-Initiative". Ausgelobt wurde der Wettbewerb von der IHK Berlin gemeinsam mit dem Berliner Senat. Seit einigen Jahren engagieren sich beide Partner dafür, die Berliner Zentren zu stärken. Dazu soll auch der Wettbewerb beitragen.

Es bewarben sich insgesamt 18 Initiativen. Das Projekt "CastingCarrée - Gestern, Heute, Morgen" gehört nun zu den drei Initiativen, die gefördert werden. Der Staatssekretär in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Ephraim Gothe (SPD) lobt, dass die Interessengemeinschaft CastingCarrée "ein kreatives und tragfähiges Konzept entwickelte, um ihre Geschäftsstraße attraktiver zu gestalten und um Besuchende mit Neuem zu überraschen". Sie trage auf nachhaltige Weise zur positiven Entwicklung ihres Kiezes und zur Umsetzung des Stadtentwicklungsplans Zentren bei.

Weitere Infos zur Interessengemeinschaft CastingCarrée gibt es bei Sebastian Mücke unter 0179 290 15 01 und bei Stefanie Gronau unter 91 20 67 74; E-Mail: info@castingcarree.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden