Sültstraße als Einbahnstraße?

Prenzlauer Berg. Das Bezirksamt soll sich dafür einsetzen, dass das nördliche Stück der Sültstraße zwischen Georg-Blank- und Ostseestraße als Einbahnstraße in Richtung Ostseestraße ausgewiesen wird. Diesen Antrag stellte der Vorsitzende der Verkehrsausschusses der BVV, Wolfram Kempe (Die Linke). Die Sültstraße wird immer mehr von Autofahrern genutzt, um die Kreuzung Weißenseer Spitze zu umfahren. Die Parkraumsituation in dieser Straße ist aber so gestaltet, dass es für Autofahrer vor allem bei Gegenverkehr sehr eng wird. Damit sie rasch durch die Straße kommen, bevor ihnen ein anderes Auto entgegenkommt, wird dieser Schleichweg von vielen Autofahrern deshalb mit überhöhter Geschwindigkeit durchfahren. Das wiederum führt zu einer erhöhten Unfallgefahr. Damit die Straße sicherer wird, schlägt Kempe eine Einbahnstraßenregelung vor. Diese ist mit geringem Kostenaufwand umzusetzen und erfordere keine baulichen Veränderungen auf der Straße. Die BVV beschloss, dass sich der Verkehrsausschuss des Themas annehmen soll.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.