Vier Bankmanager renovierten Gruppenraum

Vier Sparkassen-Chefs renovierten den Stützrad-Gruppenraum. Der Geschäftsführer des Vereins, Peter Cersovsky (rechts), bedankte sich dafür. (Foto: Stützrad e.V.)

Prenzlauer Berg. Über unverhoffte Unterstützung konnte sich vor wenigen Tagen der Verein Stützrad freuen. Vier Bankmanager renovierten einen Raum. Bekannt ist der Verein Stützrad vielen vor allem durch sein wellcome-Projekt.

In diesem unterstützen ehrenamtliche Mitarbeiter junge Eltern dabei, die stressigen ersten Wochen nach der Geburt ihres Nachwuchses gut zu überstehen. In der Geschäftsstelle in der Liselotte-Herrmann-Straße 33 haben nicht nur die Berliner und die Pankower Koordinatorin des Projektes ihr Büro, sondern es gibt es dort auch einen separaten großen Gruppenraum. "Es war schon längere Zeit unser Wunsch, diesen Raum neu zu gestalten", erklärt Stützrad-Geschäftsführer Peter Cersovsky. "Genutzt wird dieser zum Beispiel von Mutter-Kind-Gruppen, für Beratungen und Teamsitzungen."

Da kamen die vier Filialleiter der Berliner Sparkasse gerade richtig. Claas Lehmann aus der Filiale Breite Straße, Kay Richter und Volker Fendler aus der Filiale Schönhauser Allee und Mario Freund aus der Filiale Greifswalder Straße tauschten ihre Anzüge kurzerhand gegen Jeans und T-Shirts ein. Sie kamen mit Leitern, Malerrollen, Pinseln und Farbe in die Liselotte-Herrmann-Straße. An einem Tag renovierten sie den Gruppenraum. "Dem Führungsteam der Region Pankow/Prenzlauer Berg ist soziales Engagement sehr wichtig. Unser Team möchte sich auch persönlich tatkräftig in unserer Region einbringen", erläuterte Frank Schröter, der Regionalleiter der Berliner Sparkasse für Pankow/Prenzlauer Berg den Hintergrund des ehrenamtlichen Einsatzes.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.