Wooga GmbH gewann Wettbewerb "Unternehmen für Familie"

Prenzlauer Berg. Das Unternehmen Wooga GmbH ist das familienfreundlichste Unternehmen Berlins 2014. Es gewann den diesjährigen Landeswettbewerb "Unternehmen für Familie. Berlin 2014".

Ausgelobt wurde dieser zum 3. Mal vom Senat, der IHK, der Handwerkskammer Berlin, dem DGB und weiteren Partnern. Die Wooga GmbH mit Sitz an der Saarbrücker Straße 38 gewann in der Kategorie für Betriebe ab 101 Mitarbeiter.

Das Unternehmen beschäftigt sich mit der Entwicklung von Spielesoftware. In seiner Branche konkurriert es weltweit mit anderen Unternehmen um die besten Talente. Immerhin 250 Mitarbeiter aus 40 Nationen arbeiten zurzeit im Unternehmen. Wer für seinen Job aus seinem Heimatland nach Berlin zieht, erwartet von seinem Arbeitgeber natürlich eine entsprechende Unterstützung.

Das war der Geschäftsführung der Wooga GmbH von Anfang an klar. Deshalb unterstützt sie ihre Mitarbeiter nach besten Kräften dabei, Familien- und Berufsleben unter einen Hut zu bekommen. Beide Facetten des Alltags sollen nicht miteinander konkurrieren, sondern in Einklang miteinander gebracht werden, so die Philosophie im Unternehmen.

Aus diesem Grund gibt es in der Wooga GmbH zum Beispiel ein Leitbild für Familienfreundlichkeit und eine Familienbeauftragte. Es gibt eine Kooperation mit einer Kita und einen Babysitter-Notfall-Service. Wer Angehörige zu pflegen hat, für den gibt es individuelle Arbeitszeitmodelle und flexible Vertrauensarbeitszeiten. Weiterhin gibt es einen Kinderbetreuungszuschuss von Unternehmen, und jedes Baby erhält bei der Geburt ein Willkommenspaket.

Diese und weitere familienfreundliche Angebote überzeugten die Jury des Wettbewerbs, die Wooga GmbH als familienfreundlichsten Betrieb Berlins auszuzeichnen.

Weitere Informationen zum Unternehmen: www.wooga.com.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.