Wettrennen als Unfallursache?

Reinickendorf. Aus noch nicht abschließend geklärten Gründen kam am 13. Februar gegen 22.15 Uhr ein Auto auf der Lindauer Allee nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein parkendes Fahrzeug. Nach Angaben des 20 Jahre alten Fahrers könne dieser sich nicht erklären, wieso er nach rechts abgekommen war. An dem parkenden Fahrzeug und dem BMW entstand Sachschaden. Der Unfallverursacher erlitt eine Verletzung an der linken Hand und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Ein weiterer 18-jähriger Autofahrer gab an, er sei links neben dem Unfallfahrzeug gefahren, hätte dem zurückschleudernden Wagen jedoch noch ausweichen können. Nach der Unfallaufnahme meldete sich eine Zeugin telefonisch bei der Polizei und gab an, die beide Autos hätten sich ein Rennen geliefert. Bisher konnte die Frau noch nicht näher befragt werden. Die Ermittlungen dauern an. CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.