Reinickendorf - Blaulicht

Beiträge zur Rubrik Blaulicht

Verdacht der Bestechlichkeit und Bestechung
Korruptionsvorwurf: Mitarbeiter des Straßenbauamtsbereichs vom Dienst freigestellt

Großeinsätze der Polizei in einer öffentlichen Verwaltung sind noch immer eher eine Ausnahme. Am 6. Oktober hat es aber im Bezirksamt Reinickendorf eine solche Razzia gegeben. Die Durchsuchung richtete sich gegen einen Mitarbeiter des Fachbereichs Straßenbau. Es besteht der Verdacht der Korruption bei der Vergabe von Bauaufträgen. Dem Mitarbeiter werden Bestechlichkeit und Bestechung vorgeworfen. An dem Einsatz waren mehr als 50 Polizisten beteiligt. Außer beim Straßenbauamt fanden Razzien an...

  • Reinickendorf
  • 13.10.21
  • 87× gelesen

Corona-Einsätze mit höherem Risiko
Polizisten bekamen für Leistungen in der Pandemie Prämie von jeweils 1000 Euro

Der Senat hat im vergangenen Jahr für Polizisten über acht Millionen Euro für die sogenannte Corona-Dankesprämie gezahlt. Die steuerfreie Leistungsprämie von jeweils 1000 Euro haben insgesamt 7831 Beamte und 695 Angestellte in den Polizeidienststellen bekommen. Die meisten Corona-Prämien gab es für die Einsatzdirektionen, die bei Demonstrationen unterwegs waren. Die Prämie haben laut Vertrag zwischen Polizei und Polizeigewerkschaft Polizisten bekommen, die im Außendienst besonderen...

  • Mitte
  • 01.10.21
  • 139× gelesen
Für Verdächtige und Ware wurde während der Razzia auf einem Parkplatz eine Sammelstelle eingerichtet.

"Größter Einsatz seiner Geschichte"
Gemeinsame Razzia von Ordnungsamt und Polizei gegen illegale Händler an der Markstraße

Als "bisher größten Einsatz in seiner Geschichte" bezeichnete das Ordnungsamt das Vorgehen am 19. September gegen den illegalen Handel in der Markstraße. Bei den angebotenen Produkten soll es sich, so der Verdacht, um Hehlerware handeln. An dem Großeinsatz waren 27 Reinickendorfer Ordnungskräfte und ungefähr 45 Polizisten im Einsatz. Weitere Unterstützung gab es per Amtshilfe durch acht Mitarbeiter vom Ordnungsamt Pankow. Außerdem fand ein Paralleleinsatz des Ordnungsamts Mitte an der zu diesem...

  • Reinickendorf
  • 27.09.21
  • 275× gelesen
  • 1

351 Schadensfälle an Polizeifahrzeugen
Zehn Prozent der 2850 Dienstwagen sind besonders gegen Angriffe geschützt

Der Anfrage-König im Abgeordnetenhaus, Marcel Luthe (fraktionslos), hat sich den kompletten Fuhrpark der Polizei auflisten lassen. In der Tabellenkolonne von Innenstaatssekretär Torsten Akmann zu Luthes Anfrage „Kraftfahrzeuge der Polizei VI“ werden auf 120 Seiten insgesamt 2850 Fahrzeuge – Transporter, Busse, Pkw und Motorräder – nach Zulassungsdatum, Kilometerstand, Marke und Modell, Fahrzeugtyp, Schadstoffklasse und Nummernschild aufgeführt. Ältestes Fahrzeug ist ein 1985-er Daimler-Lkw mit...

  • Mitte
  • 22.09.21
  • 122× gelesen

Im Park überfallen

Zu einem gewalttätigen Überfall kam es am 5. August in einem Park in Reinickendorf. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen war ein 27-Jähriger gegen 18.50 Uhr in der Lindauer Allee unterwegs, als er von drei Männern nach Geld gefragt wurde und ablehnte. Nachdem er den Kienhorstpark betreten hatte, sprachen ihn die Männer erneut auf Wechselgeld an. Als der Passant abermals verneinte, umstellte ihn das Trio. In der weiteren Folge wurde der Mann umklammert, geschlagen und zu Boden geworfen....

  • Reinickendorf
  • 06.08.21
  • 90× gelesen
Die Bereitschaftspolizei hat viel zu tun wie hier bei einer Demo von Gegnern der Corona-Maßnahmen im April auf der Friedrichstraße.
2 Bilder

Bereitschaftspolizei im Dauerstress
Gewerkschaft kritisiert Personalmangel und fordert doppelte Vergütung bei Überstunden

Zu wenig Personal, immer mehr Überstunden und geplatzte freie Wochenenden – die Gewerkschaft der Polizei (GdP) spricht von „desolaten Zuständen, die eine Vereinbarkeit von Familie und Beruf nahezu unmöglich machen“. Der Überstundenberg bei der Bereitschaftspolizei ist weiter angewachsen. Zum Stichtag 31. März 2021 stehen jetzt circa 366 225 Stunden auf der Überstundenliste. Das geht aus der Antwort von Innenstaatssekretär Torsten Akmann auf einen Fragenkatalog des SPD-Innenpolitikers Tom...

  • Mitte
  • 30.07.21
  • 371× gelesen

Polizeihunde schnüffeln nach Festplatten

Berlin. Easy, Ösi, Ufo, Gigollo, Apollo, Bandit, Asterix, Cash, Hannes, Wotan und Gertrud – das sind Namen von Diensthunden, die bei der Polizei als Schutzhund, Zugriffshund oder als Leichen-, Rauschgift- und Sprengstoffspürhund arbeiten. Diese Informationen hat Innenstaatssekretär Torsten Akmann veröffentlicht, weil der fraktionslose Anfragenweltmeister Marcel Luthe alles über die Polizeihunde wissen wollte. Aufgelistet werden in der Tabelle alle 86 einsatzfähigen und acht in Ausbildung...

  • Mitte
  • 29.07.21
  • 182× gelesen

Die Rückkehr der Sirenen
Berlin prüft Einsatz klassischer Warnmittel im Katastrophenfall

Ich glaube, es war immer mittwochmittags, wenn bei uns im brandenburgischen Dorf die Sirene eine Minute heulte. Ich kann mich an den Dauerton aus meiner Kindheit noch erinnern. Der Alarm war ein regelmäßiger Funktionstest, ob das Ding im Kriegsfall warnen kann. Bei Feuer wurden mit Sirenen die Feuerwehrleute alarmiert. Handys gab’s keine und nicht jeder hatte Telefon. In Deutschland wurden die vom Bund betriebenen kosten- und wartungsintensiven Sirenen in den 90er-Jahren abgebaut. In Berlin und...

  • Mitte
  • 26.07.21
  • 483× gelesen

Streitschlichter gesucht
Reinickendorf wählt neue Schiedspersonen

Für zwei Schiedsamtsbezirke werden jeweils eine Frau oder Mann gesucht, die sich als Schiedspersonen zur Verfügung stellen. Die Aufgabe von Schiedspersonen besteht darin, vor allem bei kleineren gerichtlichen Auseinandersetzungen als Schlichter aufzutreten und sie, wenn möglich, zu einem Abschluss zu bringen. Zum Beispiel bei Nachbarschaftsstreitigkeiten, Schmerzensgeld und sonstigen Schadensersatzansprüchen, Beleidigung oder Sachbeschädigung, auch in Fällen von Hausfriedensbruch oder leichter...

  • Reinickendorf
  • 05.07.21
  • 21× gelesen

1000 Notfallsanitäter bei der Feuerwehr

Berlin. Innensenator Andreas Geisel (SPD) und Landesbranddirektor Karsten Homrighausen haben Nicole Genz die Urkunde für die erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur Notfallsanitäterin überreicht. Damit hat die Feuerwehr seit Inkrafttreten des Notfallsanitäter-Gesetzes 2014 bisher 1000 Menschen zu Notfallsanitätern ausgebildet oder weitergebildet. Den Beruf gibt es erst seit 2014. Die Ausbildung zum Rettungsassistenten wurde damit abgelöst. Notfallsanitäter sind die höchste berufliche...

  • Mitte
  • 26.06.21
  • 169× gelesen

204 antisemitische Schmierereien

Berlin. Die Polizei hat von Anfang 2018 bis Mitte Mai 2021 204 antisemitische Schmierereien registriert. In 22 Fällen wurden Tatverdächtige ermittelt. Rechtskräftig verurteilt wurde lediglich einer. Das geht aus den Tabellenkolonnen hervor, die Innenstaatssekretär Torsten Akmann auf eine Anfrage des FDP-Abgeordneten Paul Fresdorf zusammengestellt hat. Fresdorf wollte wissen, wie viele antisemitische Schmierereien es an öffentlichen Gebäuden gegeben hat. Doch so detailliert werden die Daten...

  • Mitte
  • 15.06.21
  • 96× gelesen

Duell auf der Straße
Senat fordert schärferes Bundesgesetz gegen illegale Autorennen

Berliner Stadtring, Landsberger Allee, Müllerstraße, Heerstraße oder auch der Tunnel Tiergarten – das sind nur einige von über 200 Raserstrecken, auf denen die Polizei seit 2017 illegale Autorennen registriert hat. Fast immer sind es junge Männer, die sich im PS-Duell beweisen wollen. Immer wieder enden diese Rennen jedoch mit schweren Unfällen. Im Februar starben drei Männer in einem Sport-Audi mit 450 PS, als sie in Treptow in einen Baucontainer rasten. Im Kampf gegen illegale Rennen wurde...

  • Mitte
  • 07.06.21
  • 495× gelesen
  • 3
  • 1

Notärzte am Telefon
Mediziner beraten Sanitäter der Feuerwehr bei ihren Einsätzen

Seit Mitte April sitzt immer ein Notarzt in der Feuerwehrleitstelle am Nikolaus-Groß-Weg 2. Die Mediziner beraten Rettungssanitäter telefonisch, ob Patienten tatsächlich ins Krankenhaus gebracht werden müssen. Insgesamt 18 Notärzte stehen für den Telenotarztdienst – 24 Stunden an 365 Tagen – zur Verfügung. Das sind alles erfahrene Ärzte aus Krankenhäusern, die auch den regulären Notarztdienst besetzen. Pro Schicht ist ein Telenotarzt (TNA) in der Leitstelle für die Rettungskräfte draußen...

  • Charlottenburg-Nord
  • 22.05.21
  • 200× gelesen

Polizei will mehr mobile Blitzer

Berlin. Die Polizei will zukünftig noch mehr blitzen und zwei weitere mobile Radaranhänger anschaffen. Seit 2019 hat die Polizei vier dieser Blitzwagen, die am Straßenrand abgestellt werden können und automatisch blitzen, wenn man zu schnell fährt. Die „semistationären Geschwindigkeitsmessanhänger gelten als wesentlich effektiver als stationäre Anlagen“, sagt Innenstaatssekretär Torsten Akmann (SPD) auf eine Anfrage des SPD-Verkehrsexperten Tino Schopf. Autofahrer sollen „im Gegensatz zu fest...

  • Mitte
  • 14.05.21
  • 283× gelesen

Bürgernah und präsent
Weitere 45 Kiezpolizisten auf Berliner Straßen unterwegs

Polizeipräsidentin Barbara Slowik und Innensenator Andreas Geisel (SPD) haben am 4. Mai auf dem Leopoldplatz weitere 45 Kiezpolizisten in den Einsatz geschickt. Zu Fuß sollen sie in den Quartieren unterwegs und für die Anwohner wieder feste Ansprechpartner sein. Die Kiezpolizisten gehören zum Pilotprojekt „zur Stärkung der bürgernahen und kiezorientierten Polizeipräsenz“. Mit dem Konzept KoB 100 soll der Kontaktbereichsdienst gestärkt werden. KoB 100 soll für 100 Prozent ansprechbar, bürgernah...

  • Wedding
  • 07.05.21
  • 204× gelesen

Berlin stärkt die Kiezpolizei
Im Polizeiabschnitt 11 sind jetzt vier Kontaktbereichsbeamte zusätzlich im Einsatz

Ende 2020 startete das Projekt "Kiezorientierte Polizeipräsenz durch Kontaktbereichsbeamte", kurz KoB 100 genannt. Es markierte eine Art Rückkehr zum Streifenbeamten. Los ging es mit zunächst 42 Beamten in vier Polizeiabschnitten in Berlin. Einer davon war der Abschnitt 12, zuständig für den Bereich Frohnau, Hermsdorf, Wittenau, Waidmannslust, Lübars und das Märkische Viertel. Insgesamt zehn KoBs sind seither in dieser Gegend im Einsatz. Anfang Mai kamen vier weitere hinzu. Sie verstärken den...

  • Reinickendorf
  • 07.05.21
  • 150× gelesen
Der Transporter wird abgeschleppt. Er stand zu nah an der Kreuzung.
6 Bilder

Parksünder können Leben gefährden
Polizei-Schwerpunkteinsatz gegen Falschparker im Kiez zwischen Reginhard- und Provinzstraße

Die Wagen-Armada von Polizei, Feuerwehr, Ordnungsamt und Abschleppdienst auf dem Rewe-Parkplatz an der Emmentaler Straße hat am 20. April für große Aufmerksamkeit gesorgt. Was war hier los? Im Kiez zwischen Reginhard- und Provinzstraße fand an diesem Nachmittag ein Schwerpunkteinsatz gegen verbotswidrig abgestellte Autos statt, deren Besitzer den vorgeschrieben Fünf-Meter-Freibereich an Kreuzungen nicht eingehalten hatten. Solche Falschparker können zum Hindernis für Rettungsfahrzeuge werden....

  • Reinickendorf
  • 27.04.21
  • 110× gelesen
Urkunden nach erfolgreichem Abschluss. Hundeführerin Maya Ameis und ihre beiden Teamkolleginnen Maya und Soná.
2 Bilder

Prüfung für Hunde und Hundeführer
DRK-Rettungsteam einsatzbereit

Im Kreisverband Reinickendorf-Wittenau des Deutschen Roten Kreuz (DRK) befindet sich eine der beiden Rettungshundestaffeln des Berliner DRK. Gemeinsam mit dem zweiten Standort, dem Kreisverband Berlin Zentrum, fand am 17. und 18. April auf dem Polizeiübungsgelände in Spandau die Prüfung für neun weitere Rettungshunde und ihre Hundeführer statt. Sie verlief für alle erfolgreich. Und das unter erschwerten Bedingungen wegen der aktuell geltenden Hygieneregeln. Die Ausbildung ist ohnehin...

  • Reinickendorf
  • 24.04.21
  • 43× gelesen

Verein impft Rettungskräfte

Berlin. Ärzte vom Verein „Medizin Hilft“ impfen seit über sieben Wochen Feuerwehrleute gegen das Coronavirus. Die 50 Ehrenamtlichen haben von den bisher mehr als 8500 Erst- und Zweitimpfungen von Einsatzkräften der Feuerwehr, Notfallrettung sowie privaten Krankentransportunternehmen bereits mehr als 4000-mal den Impfstoff in die Oberarme gespritzt. „Der Verein hat uns wesentlich dabei geholfen, die Einsatzkräfte schnell und effizient zu impfen“, sagt Landesbranddirektor Karsten Homrighausen....

  • Mitte
  • 22.04.21
  • 118× gelesen

Polizei beendete Feiern
Auf zwei Geburtstagspartys wurde gegen Lockdown-Regeln verstoßen

Zwei Geburtstagspartys mit großer Gästezahl musste die Polizei in der Nacht zum 5. April beenden. Zunächst wurden die Beamten kurz vor Mitternacht wegen Lärmbelästigung zu einem Wohnheim in der Gotthardstraße gerufen. Dort trafen sie auf drei Frauen und sechs Männer die ohne Abstand und Masken feierten. Von allen Beteiligten wurden die Personalien aufgenommen, Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet und die Party beendet. Wer nicht im Wohnheim gemeldet war, musste es verlassen. Während die...

  • Reinickendorf
  • 08.04.21
  • 17× gelesen

Auf FFP2-Masken abgesehen?

Reinickendorf. Eine Anwohnerin der Amendestraße beobachtete am Ostermontag, 5. April, wie zwei Jugendliche nachmittags zunächst in das Auto einer Nachbarin und danach in das Fahrzeug eines Pflegedienstes einbrachen. Sie alarmierte die Polizei, die wenig später in der Winterstraße zwei 15 und 16 Jahre alte Tatverdächtige festnahm. Bei dem Jüngeren fanden sich Einweghandschuhe sowie drei verpackte FFP2-Masken. Beides wahrscheinlich Diebesgut. Das Duo wurde erkennungsdienstlich behandelt und...

  • Reinickendorf
  • 07.04.21
  • 18× gelesen
Die von Ruß geschwärzte Fassade am Gebäude ist eine sichtbare Hinterlassenschaft des Brandanschlags.

Staatsschutz ermittelt
Nach Brandanschlag: Ordnungsamt zieht ins Bürgeramt

Beim Brandanschlag in der Nacht zum 25. März auf das Gebäude des Ordnungsamtes am Lübener Weg ist erheblicher Sachschaden entstanden. Wie berichtet wurde bei dem Anschlag ein Autoreifen vor der Eingangstür angezündet. Durch die Hitzeentwicklung zerbrachen die Scheiben. Laut dem Bezirksamt entstand "erheblicher Sachschaden" in den Innenräumen. Deshalb könne es dort zunächst keinen Dienstbetrieb geben. Ausweichquartier für Teile des Ordnungsamts wird jetzt der Standort des Bürgeramtes für das...

  • Reinickendorf
  • 02.04.21
  • 117× gelesen

Reifen brannte vor Ordnungsamt

Reinickendorf. Unbekannte haben in der Nacht zum 25. März einen Reifen vor dem Dienstgebäude des bezirklichen Ordnungsamtes am Lübener Weg angezündet. Der Brand wurde gegen 2 Uhr von Polizisten bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Durch die Hitzeentwicklung wurde die Eingangstür erheblich beschädigt, es entstand Ruß am Gebäude und Rauch drang ins Innere. Zu den Hintergründen ermittelt der Staatsschutz. tf

  • Reinickendorf
  • 25.03.21
  • 12× gelesen

Neue Richter ernannt

Berlin. Justizsenator Dirk Behrendt (Bündnis 90/Die Grünen) hat zehn Richter auf Probe und zwei Richter und zwei Staatsanwälte auf Lebenszeit ernannt. Insgesamt wurden seit der Regierungsübernahme der rot-rot-grünen Koalition im Dezember 2016 zusätzlich 226 Stellen geschaffen, so der Senator. Wegen steigender Straftaten wurde das Personal an den Gerichten in den vergangenen Jahren aufgestockt. Das Landgericht Berlin hat an seinen drei Standorten insgesamt 46 große und 24 kleine Strafkammern...

  • Mitte
  • 18.03.21
  • 227× gelesen

Beiträge zu Blaulicht aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.