Weihnachtspakete für polnische Heimkinder

Die ersten Pakete hat Familie Droske gepackt. (Foto: Droske)

Reinickendorf. Die Reinickendorfer Ulrich und Klaudyna Droske sammeln Weihnachtspenden für polnische Kinderheime. Die Aktion "I want to help" läuft noch bis zum 15. Dezember.

Bereits im Vorjahr hatte sich Familie Droske an der Aktion der Polin Eliza Pawlik beteiligt. Damals wurden 100 Heimkinder in der polnischen Stadt Szamotuly mit individuellen Geschenken überrascht.

"Die Mädchen und Jungen haben zum ersten Mal in ihrem Leben ihr ganz persönliches Weihnachtsgeschenk erhalten", erzählt Ulrich Droske. "Die Freude war so groß, dass wir beschlossen haben, die Aktion in diesem Jahr zu wiederholen und auf weitere Kinderheime auszuweiten." Für ein unvergessliches Weihnachtsfest sammelt Familie Droske deshalb jetzt wieder Sach- und Geldspenden. Insgesamt 220 Pakete sollen geschnürt werden. Ulrich und Klaudyna Droske bringen sie den Kindern persönlich zum Weihnachtsfest vorbei. "So ist sichergestellt, dass jeder Cent ankommt", sagt Klaudyna Droske.

Die Geldspenden sollen aber nicht nur zu weihnachtlichen Festtagen beitragen, sondern auch den Kauf von Schulartikeln ermöglichen. An Sachspenden werden auch gut erhaltene Kinder- und Jugendkleidung sowie Spielsachen begrüßt. Die Spenden können bis zum 15. Dezember bei Klaudyna Droske im Abgeordnetenbüro von Burkard Dregger an der Emmentaler Straße 92 abgeben werden. Spenden werden aber auch über diesen Termin hinaus angenommen.

Weitere Infos zur Aktion unter 64 31 37 44 oder per E-Mail an dvp@droske.net.

Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.