Sparta-Joker Mlynikowski sticht

Reinickendorf. Die Füchse wollen so schnell wie möglich die Abstiegsränge der Berlin-Liga verlassen. Dass das am vergangenen Sonntag gegen den Tabellendritten Sparta Lichtenberg nicht leicht werden würde, war allen Beteiligten vor dem Spiel klar.

Aymen Ben-Hatira hatte mit dem Pausenpfiff die Führung von Can Öztürk egalisiert. Lange hielt das Remis, sodass man sich auf Seiten der Gäste Hoffnungen auf einen Punktgewinn machen konnte. Doch der gerade eingewechselte Lichtenberger Joker Markus Mlynikowski machte den Träumen mit dem Tor zum 1:2 einen Strich durch die Rechnung. Sparta bleibt durch den Sieg Dritter, während die Füchse auf Abstiegsrang 16 verbleiben.

Nun müssen die Füchse beim Spitzenreiter FC Hertha 03 ran. Spielbeginn ist am kommenden Sonntag um 15 Uhr auf dem Ernst-Reuter-Sportfeld an der Zehlendorfer Onkel-Tom-Straße.


Fußball-Woche / KD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.