Ausstellung, Musik und Kindertheater in der Alten Dorfschule

Rudow. Zeichnungen der Hobby-Künstlerin Heike Höning, ein Konzert mit zweistimmigem Synchrongesang und zwei Kindertheateraufführungen stehen in den nächsten Tagen auf dem Programm des Kulturzentrums in Rudow.

"Fantasie in Form und Farbe" lautet der Titel der Ausstellung mit Zeichnungen von Heike Höning, die ab 9. November in der Alten Dorfschule Rudow, Alt-Rudow 60, präsentiert wird. Die Künstlerin verwendet für ihre Zeichnungen Fineliner und Lackmalstifte auf Chromolux-Karton. Inspiriert durch Wassily Kandinsky wurde das Zeichnen für Höning seit 1989 zu einem Hobby und einer Art meditativen Abtauchens aus dem Alltag. Im Laufe der Jahre hat sich eine sehr eigene Form herausgebildet, die immer mehr auch weichere Linien gefunden hat. Der Eintritt zur Ausstellung, die bis zum 5. Januar läuft, ist frei.Unter dem Titel "Remember the Sixties" präsentieren Norman Ascot und Harald Muranka am 9. November um 20 Uhr in der Alten Dorfschule Rudow zweistimmigen Synchrongesang begleitet von Akustik-Gitarren. Sie singen Hits von Don und Phil Everly und andere Songs. Der Eintritt zum Konzert beträgt sechs Euro.

Am 10. November um 16 Uhr und am 11. November um 10.30 Uhr ist das Kindertheater "Toll und Kirschen" mit einem Stück der "Raupe Nimmersatt" zu Gast in der Alten Dorfschule Rudow. Das Puppen- und Schauspiel für Kinder ab zweieinhalb Jahren beschäftigt sich auf sensible und heitere Art vor allem mit den Tagen der Woche, den Farben und den Zahlen. Der Eintritt kostet 3,50 Euro.

Für die beiden letztgenannten Veranstaltungen wir eine Anmeldung bis Freitag, 8. November, 12 Uhr, erbeten - und zwar unter 66 06 83 10 oder per E-Mail an anmeldung@dorfschule-rudow.de.

Sylvia Baumeister / SB
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.