Großes Fest auf der Straße Alt-Rudow am 7. und 8. September

Rudow. Entlang der Straße veranstaltet die AG Alt-Rudow am 7. und 8. September wieder ein großes Straßenfest mit Live Musik, Showprogramm und vielen attraktiven Spielangeboten für Kinder.

Bürgermeister Heinz Buschkowsky (SPD) eröffnet das Fest offiziell am Sonnabend, 7. September, um 14 Uhr mit dem Vorstand der AG Rudow. Das Musikprogramm, das an beiden Tagen auf einer Live-Bühne läuft, wird unter anderem von der Bluey Haley Band und der Coverband Hotpot bestritten. Etwa 60 Stände bieten kleine kunsthandwerkliche Kostbarkeiten, Speisen und Getränke an. Darüber hinaus gibt es viele kostenfreie Angebote für Kinder an den Ständen der Spielstraße. Dort warten auf die Kleinsten unter anderem Riesenseifenblasen, Clownereien, Feenzauber, Kinderschminken und ein Bastelstand. Die Mädchen von der Selchower Ranch begleiten Kinder beim Ponyreiten über den Reitparcors.

Auch Vereine wie die Rudower Kleintierzüchter und die Handballer der TSV Rudow geben auf der Meile Einblick in ihr reges Vereinsleben. Infos gibt es außerdem über neue Handwerkstechniken und innovative Produktneuheiten des Handwerks.

Pünktlich zur Eröffnung der Meile fällt auch der Startschuss für eine Unterschriftensammlung der AG Rudow. Sie kämpft um den Erhalt der Buslinie 171 durch die Straße Alt-Rudow. Nach Plänen der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) soll die Linienführung auf die Neuköllner Straße verlegt werden, was vor allem für den Einzelhandel und die Dienstleister in Alt-Rudow fatale Folgen hätte. Auch fordert die AG Rudow eine Verlängerung der U-Bahnlinie 7, die bis zum Regionalbahnhof Schönefeld mit einer U-Bahnstation am Lieselotte-Berger Platz weitergebaut werden soll. Die Unterschriftenlisten liegen während der Septembermeile an einem Informationsstand und danach in den Geschäften und bei Dienstleistern im Ortsteilzentrum aus. Außerdem können sich Rudower und Besucher über die Verkehrsplanungen rund um die Rudower Spinne informieren, die angesichts des neuen Hauptstadtflughafens BER im Gange sind.

Geöffnet ist die Rudower Meile bei freiem Eintritt am 7. September, 10 bis 21 Uhr, und am 8. September von 11 bis 19 Uhr.

Sylvia Baumeister / SB
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.