Nach Streit in Disko verletzt

Rudow. Mit lebensgefährlichen Verletzungen ist am frühen Morgen des 10. März ein 18-Jähriger nach einer Auseinandersetzung in Rudow in ein Krankenhaus gekommen und musste notoperiert werden. Bisherigen Erkenntnissen zufolge war der Mann zuvor in einer Diskothek in der Neuköllner Straße mit einem anderen Mann in Streit geraten. Nachdem der 18-Jährige die Disko gegen 4.30 Uhr verlassen hatte, sollen ihm nach Zeugenaussagen sein Kontrahent und zwei hinzugerufene Männer gefolgt sein. Einer der drei hat ihm mit einem Messer mehrfach in den Oberkörper gestochen. Anschließend flüchteten die Täter. Eine Passantin sah den stark blutenden 18-Jährigen auf dem Gehweg in der Neuköllner Straße liegen und alarmierte Feuerwehr und Polizei. Eine Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen.
Sandra Schork /
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden