TSV Rudow in der 2. Volleyball-Bundesliga nach Sieg auf Platz sechs

Die Damen vom TSV Rudow sicherten sich den Sieg in Hamburg und damit den sechsten Platz in der Tabelle. (Foto: TSV)

Rudow. Mit einem Sieg über den VT Aurubis Hamburg II kamen die Volleyball-Damen vom TSV Rudow am Ende Januar nach Hause. Nach dem achten Sieg am 15. Spieltag belegt der TSV Rudow nun Platz sechs in der 2. Volleyball-Bundesliga Nord.

Vor 227 Zuschauern in der Hamburger CU Arena gewann das Team um Trainer Jürgen Schier mit 3:1 Sätzen. Im ersten Satz konnte bis zur zweiten technischen Auszeit aus Berliner Sicht kein Team ein Punktepolster herausspielen. Danach allerdings zogen die Hamburgerinnen mit sechs Punkten zum 20:14 davon. Das Berliner Team kämpfte. Doch im ersten Satz waren die Hamburgerinnen nicht zu besiegen. Die Wende kam im zweiten Satz. Die Rudower Frauen konnten nach einem wechselvollen Spiel nach 23 Minuten mit 25:20 zum Satzausgleich gewinnen. Im dritten Satz wechselte die Führung hin und her, die Hamburgerinnen gingen erneut in Führung (11:6) um dann aber wieder aus dem Konzept zu geraten. Der TSV Rudow erkannte und nutzte die Schwächephase und wendeten das Blatt, um dann mit 20:14 deutlich in Führung zu gehen. Die Gäste aus Berlin nutzten ihr Chance und holten sich auch den Satz 3 nach 26 Minuten mit 25:22. Der vierte und entscheidende Satz war eng umkämpft. Die Führung wechselte, doch schließlich gewannen die TSV-Damen ihn und beendeten das Spiel mit 3:1 Sätzen.

"Das war zwar eines der knappsten und spannendsten, aber nicht eines unserer besten Spiele" schätzte Trainer Jürgen Schier ein. "Viele Aktionen waren zerfahren und wirkten unkonzentriert. Wir haben in den entscheidenden Phasen aber alles gut gemacht", betonte er. "Alles in allem spielen wir gerade einen recht soliden Volleyball, der Zuschauern und uns Freude macht."

Weiter Informationen unter www.tsvrudow-volleyball.de

Klaus Tessmann / KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden