Adventsbeleuchtung auch in Schöneberg geplant

In der Adventszeit sollen hier die Lichter glänzen: Auch der Schöneberger Teil des Tauentzien wird in diesem Jahr beleuchtet. (Foto: Liptau)

Schöneberg. 2012 gingen an der Bezirksgrenze die Lichter aus: Die Weihnachtsbeleuchtung reichte von der City-West an der Gedächtniskirche entlang des Tauentzien nur bis zur Nürnberger Straße. In diesem Jahr soll die ganze Strecke bis zum Wittenbergplatz strahlen.

Im Januar hatte die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) das Bezirksamt damit beauftragt, sich für die weihnachtliche Beleuchtung auch in Schöneberg stark zu machen. Denn zwischen Nürnberger Straße und Wittenbergplatz war es in der Adventszeit 2012 zappenduster geblieben. Seit knapp zehn Jahren organisiert die Wall AG gemeinsam mit der Berliner Firma Boehlke Lichtdesign die Beleuchtung unter anderem am Tauentzien - hatte dafür aber nur Verabredungen mit dem Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf getroffen. Nun hat Baustadtrat Daniel Krüger (CDU) den Bezirksverordneten mitgeteilt, dass in diesem Jahr die Lichter auch im eigenen Bezirk angeschaltet werden. Der Veranstalter habe ihm in der Zwischenzeit mitgeteilt, dass die entsprechenden Verabredungen zur Strombereitstellung mit Vattenfall geklärt seien.


Ralf Liptau / flip
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.