Anzeige

Alles zum Thema Ausstellung

Beiträge zum Thema Ausstellung

Politik
Der Himmel hängt voller Wahlplakate. 1919 wurden Schöneberger und Friedenauer dreimal an die Wahlurne gerufen.
4 Bilder

Es braute sich etwas zusammen
Sonderausstellung zur Revolution 1918/19 im Berliner Themenjahr

Nach der Erinnerungsarbeit zum Ersten Weltkrieg steht ein nächstes denkwürdiges Ereignis an: 100 Jahre Revolution 1918/19. Berlin veranstaltet dazu ein Themenjahr. Das Schöneberg Museum präsentiert dazu eine Sonderausstellung. Was für Berlin der 9. November 1918 als Schlüsseldatum für den Aufbruch in eine neue politische Ordnung war, war der 10. November für Friedenau und Schöneberg. Am 10. November sei die Revolution in die beiden, damals selbständigen Landgemeinden gekommen. „Es braute...

  • Schöneberg
  • 13.06.18
  • 31× gelesen
Bildung

Ausstellung zur Revolution 1918

Schöneberg. Aus Anlass des Jubiläums der Revolution vor 100 Jahren zeigt das Schöneberg Museum, Hauptstraße 40-42, bis 11. November, sonnabends bis donnerstags von 14 bis 18 Uhr und freitags von 9 bis 14 Uhr die Sonderausstellung „Revolution 1918/19 – Schöneberg ringt um Demokratie“. Der Eintritt ist frei. KEN

  • Schöneberg
  • 31.05.18
  • 13× gelesen
Politik

CDU sucht originelle Fotos

Schöneberg. Seit 28 Jahren ist Berlin wiedervereint. Genau so lange war die Stadt geteilt. Die CDU Berlin möchte mit einer Fotoausstellung in ihrer Landesgeschäftsstelle, Kleiststraße 23-26, an Teilung und Wiedervereinigung erinnern und sucht für „28 Jahre – geteilt und vereint“ originelle und bislang unveröffentlichte private Fotografien. Wer Aufnahmen zu dem Thema hat und sie gerne der Öffentlichkeit zeigen möchte, kann sich unter cduberlin@cdu.berlin oder ¿326 90 40 mit dem Landesverband in...

  • Schöneberg
  • 19.05.18
  • 3× gelesen
Anzeige
Kultur

Kulturraum wird fünf Jahre alt

Schöneberg. Die „Zwitschermaschine”, Potsdamer Straße 161, ist fünf Jahre alt geworden. Der nichtkommerzielle Kulturraum der Vereine Kulturpark 3000 und Second Collective besteht seit April 2013. Künstlerischer Leiter ist Stephan Kruhl. Die Zwitschermaschine war in der Vergangenheit immer wieder Veranstaltungsort für Projekte des Quartiersmanagements im Schöneberger Norden und für Gewerbegespräche der Wirtschaftsförderung im Bezirksamt. Zum Jubiläum werden in einer Ausstellung Arbeiten...

  • Schöneberg
  • 19.05.18
  • 2× gelesen
Kultur
Knapp 70 Jahre nach Beginn der Luftbrücke hat sich die Fotografin Dagmar Gester auf Spurensuche begeben.

Gespräch und Ausstellung zur Berliner Luftbrücke

Im Juni 1948 blockierten die Sowjets elf Monate lang die Land-, Schienen- und Wasserwege nach West-Berlin. Die Stadt musste mit Flugzeugen versorgt werden. Daran erinnert am Sonntag, 15. April, um 11.30 Uhr eine Veranstaltung im Museum Neukölln, Alt-Britz 81. Zu Gast sind Corine Defrance, Ulrich Pfeil und Jörg Echternkamp, Herausgeber und Autoren des Buchs „Die Berliner Luftbrücke“, das in diesen Tagen erscheint. Sie laden ein zur Lesung und zum Gespräch über die damalige und heutige...

  • Britz
  • 06.04.18
  • 118× gelesen
Kultur
Ein Bild wie aus einer alten Werbekampagne: US-Soldaten, Zigaretten, eiskalte Coke.
4 Bilder

Ausstellung über das Leben der US-Soldaten in "Little America"

Es könnte aus einer amerikanischen Werbekampagne der 50er-Jahre stammen, das Foto von vier jungen Männern, die ihre Coca-Cola genießen. Die Aufnahme ist in der neuen Ausstellung im Alliierten-Museum zu sehen und zeigt US-Soldaten, die im Nachkriegsdeutschland stationiert waren. In „Little America – Leben in der Militär-Community in Deutschland“ gibt es erstmals Einblicke in eine ganz eigene Welt. Die US-Streitkräfte errichteten Stützpunkte, die neben den militärischen Einrichtungen fast...

  • Dahlem
  • 03.04.18
  • 239× gelesen
Anzeige
Kultur

Ausstellung verlängert

Schöneberg. Die Ausstellung „Non Binary“ der Fotokünstlerin Parker Rebecca Hirschmüller mit 15 Porträts von Menschen, die sich in ihrer geschlechtlichen Identität nicht in männlich-weiblich einpassen, wird bis zum 8. April verlängert. Die Schau im Jugendmuseum, Hauptstraße 40, ist sonnabends bis donnerstags von 14 bis 18 Uhr und freitags von 9 bis 14 Uhr geöffnet. Gruppen können die Ausstellung nach Anmeldung montags bis donnerstags von 9 bis 14 Uhr besuchen;...

  • Schöneberg
  • 14.03.18
  • 7× gelesen
Kultur

Ausstellung: Berlin im Wandel

Charlottenburg. Am Amerika-Haus, Hardenbergstraße 22, hat die Open-Air-Ausstellung „Berlin im Wandel – Menschen verändern ihre Stadt“ eröffnet. Berliner stellen dar, was ihnen an ihrer Stadt wichtig ist und wofür sie sich in Berlin stark machen – von Kiezinitiativen, Vereinen oder Schulen bis hin zu Stadtteilmüttern oder Forschung. Dabei geht es um Fragen wie Inklusion, Arbeit, Bildung, Wohnen und Integration. Informationen über die Bevölkerungsentwicklung seit der Stadtgründung und...

  • Charlottenburg
  • 13.03.18
  • 79× gelesen
Kultur

Von der Natur inspiriert

Schöneberg. Die Abteilung der bezirklichen Wirtschaftsförderung ist innerhalb des Rathauses Schöneberg umgezogen. In den neuen Räumen bieten sie jungen Künstlern, die einen Bezug zu Tempelhof-Schöneberg haben, die Möglichkeit, ihre Arbeiten zu präsentieren. Den Auftakt macht Tabea Baumann mit abstrakten Zeichnungen und Malereien, die von Strukturen, Farben und Formen aus der Natur inspiriert sind. Die junge Künstlerin studiert seit 2013 bildende Kunst an der Universität der Künste. Die...

  • Schöneberg
  • 02.03.18
  • 8× gelesen
Kultur
Blumen für die Leiterin beider Kurse, Ulla Hahn.
3 Bilder

Da wird richtig gemalt

Erst am Tag, an dem die Bilder für die Vernissage gehängt wurden, haben sich die Mitglieder der beiden Malgruppen im Nachbarschaftszentrum des Pestalozzi-Froebel-Hauses kennengelernt. Zwei Gruppen, die unterschiedlicher nicht sein können, finden in der Bilderschau „Komplementär“ zusammen. „Mir gefällt's“, sagt Kiezoase-Leiterin Marianne Konermann über die Ausstellung, die Kuratorin Maxi Juhnke – bestens bekannt für ihre eindrucksvollen Biographie-Projekte – initiiert hat. Vielen anderen...

  • Schöneberg
  • 06.02.18
  • 112× gelesen
Kultur

Fotografien von 1976 bis heute

Schöneberg. Am Beispiel von zeitgenössischen Arbeiten von zwölf Fotografinnen und Fotografen von 1976 bis heute zeigt die Ausstellung „In einem anderen Land“ im Haus am Kleistpark, Grunewaldstraße 6-7, wie sich politische und technologische Veränderungen auf das Werk von Künstlern auswirken. In der von Gabriele Muschter und Uwe Warnke kuratierten Schau sind Arbeiten von Tina Bara, Christian Borchert, Kurt Buchwald, Caroline Dlugos, Else Gabriel, Franz John, Barbara Klemm, Matthias Leupold,...

  • Schöneberg
  • 10.01.18
  • 23× gelesen
Kultur

Fotografien in der Bibliothek

Schöneberg. Frank Wiemers zeigt in der Thomas-Dehler-Bibliothek, Martin-Luther-Straße 77, Fotografien unter dem Titel „Walking Seagate“. Die Bibliothek ist geöffnet: dienstags bis freitags von 15 bis 19 Uhr, sonnabends von 12 bis 14 Uhr. Der Eintritt ist frei. KEN

  • Schöneberg
  • 14.11.17
  • 7× gelesen
Kultur

Streng geheime Ausstellung

Tiergarten. Noch bis zum 11. November treffen sich in den Potsdamer Platz Arkaden die besten Detektive. Die interaktive Spionage-Ausstellung „Top Secret – Streng geheim“ bietet auf insgesamt sieben Aktionsflächen einen umfassenden Blick auf die Geschichte der Spionage und auf die Arbeit eines Ermittlers in der Wirklichkeit sowie in Literatur und Film. Zu entdecken sind versteckte Kameras in Baumstümpfen, kleine Messer in Nussschalen, ein Agententraining für den Außendienst und vieles mehr. Dazu...

  • Tiergarten
  • 02.11.17
  • 9× gelesen
Soziales
Stadtrat Oliver Schworck (Dritter von links) mit Ehrenamtlichen bei der Eröffnung.
2 Bilder

Ausstellung „Alterscoolness 70 plus“ lässt Ehrenamtliche zu Wort kommen

Schöneberg. Nein, sie sitzen nicht nur auf der Bank, ältere Menschen. Ganz im Gegenteil: Sie engagieren sich zunehmend in der Gesellschaft. Der Anteil der über 70-Jährigen im Ehrenamt steigt besonders stark. Und laut Studien sind sie gesünder und zufriedener als Menschen, die kein Ehrenamt ausüben. Eine Ausstellung im Rathaus Schöneberg lässt die Freiwilligen selbst zu Wort kommen und setzt sie ins Bild. „Alterscoolness 70 plus“ auf der Galerie des Foyers präsentiert mit Fotos, Interviews...

  • Schöneberg
  • 26.09.17
  • 124× gelesen
Kultur
Aus der chinesischen Partnerschule der Löcknitz-Schule in der ehemaligen deutschen Kolonialstadt Tsingtau stammt diese filigrane Arbeit.

Als „abenteuerliche Zeit“ verharmlost: Forschungswerkstatt Kolonialgeschichte

Schöneberg. Tempelhof-Schöneberg ist der erste Berliner Bezirk, der die deutsche Kolonialgeschichte lokal erforscht. Ein erstes Ergebnis ist die beachtenswerte Aussstellung „Forschungswerkstatt: Kolonialgeschichte in Tempelhof und Schöneberg“ im Schöneberg Museum. Unlängst hat die wissenschaftliche Volontärin des Museums, Marie Becker, ihre Ergebnisse vorgestellt. Das Museum hatte im Zuge der Forschungswerkstatt zur Kolonialgeschichte einen öffentlichen Aufruf gestartet. Gesucht wurden und...

  • Schöneberg
  • 22.09.17
  • 94× gelesen
Kultur
Claudio D’Ambrosio im Projektraum des Haus am Kleistpark.

Ornamentale Kunst von Claudio D'Ambrosio

Schöneberg. Seit der Jungsteinzeit ist das Ornament eine Grundform des künstlerischen Ausdrucks schlechthin, die dem Streben nach Ordnung und Symbolik entgegenkommt. Claudio D'Ambrosio interpretiert die Urform der Kunst neu. Die kommunale Galerie „Haus am Kleistpark“ zeigt in ihrem Projektraum Arbeiten des italienischen Künstlers. „Ornaments“, so der Titel der Schau mit Collagen und Wandarbeiten des in Rom aufgewachsenen 64-Jährigen, sei die Ausstellung eines Verbrechens, ironisiert Barbara...

  • Schöneberg
  • 19.09.17
  • 59× gelesen
Kultur
Sarah Felicitas Samura gestaltet variantenreich Postkarten mit Tiermotiven. Alle sind Unikate.
2 Bilder

Colores del Verano – Sommerfarben im Café Kiezoase

Schöneberg. Sarah Felicitas Samura batikt, gestaltet Postkarten als Unikate, arbeitet an Tierbilderbüchern – und malt in Aquarell- und Acrylfarben. Jetzt ist eine Auswahl ihrerArbeiten im Café Kiezoase zu sehen. Farbenfroh, kräftig, ausdrucksstark und phantasievoll sind die kleinformatigen Bilder. Als Motive hat die freie Künstlerin Mandalas, Tiere, Figurengruppen und Frauenporträts gewählt. Letztere erinnern stark an Werke Frida Kahlos. Wie bei der mexikanischen Künstlerin zeigen die Bilder...

  • Schöneberg
  • 12.09.17
  • 18× gelesen
Kultur

Gemalte Natur in der Kirche

Schöneberg. Der Freundeskreis „Frauen und Kunst“ der Philippus-Nathanael-Kirchengemeinde und der Christlichen Hilfe, Rubensstraße 87, zeigen bis 30. Oktober in der evangelischen Nathanael-Kirche am Grazer Platz Blumen-Aquarelle und Gouachen der 2007 fast 100-jährig verstorbenen Beatrice Schroedter-Ferber. Die Bilderschau „Naturschönheiten“ präsentiert einen Ausschnitt aus dem Schaffen der Künstlerin, die seit 1956 vornehmlich in Berlin tätig war. Ihre Inspiration bezog Schroedter-Ferber auf...

  • Schöneberg
  • 06.09.17
  • 8× gelesen
Leute
Bei der Motivauswahl ist Stefan Merkt nichts heilig. Er bedient sich bei modernen Meistern, in Comics und der klassischen Antike.
7 Bilder

Atelierbesuch bei Stampage-Künstler Stefan Merkt

Schöneberg. Bürgermeisterin Angelika Schöttler macht zurzeit einen Streifzug durch Künstlerateliers des Bezirks und hat den Maler und Berliner Woche-Reporter Horst-Dieter Keitel eingeladen, sie auf dieser Tour zu begleiten. Dieses Mal war der Briefmarkenartist Stefan Merkt das Ziel. Der 1960 in Pforzheim geborene und in Stuttgart aufgewachsene Künstler lebt seit 2005 in Berlin. In seiner großzügigen Altbauwohnung in der Martin-Luther-Straße/Ecke Innsbrucker Platz dient jeder Winkel irgendwie...

  • Tempelhof
  • 12.08.17
  • 202× gelesen
  • 1
Kultur

Wiederholung als Thema

Schöneberg. Im Alltag sind Wiederholungen nahezu überall zu finden. Das Prinzip der Wiederholung ist auch bei Künstlern aller Epochen immer beliebt gewesen. Die Mianki Gallery, Kalckreuthstraße 15, widmet sich dem Thema mit einer Gruppenausstellung mit sechs jungen Künstlern. Bis 2. September begegnet der Besucher Kunstwerken aus unterschiedlichen Materialien. Die Galerie ist dienstags bis freitags von 14 bis 18 Uhr, sonnabends von 11 bis 16 Uhr geöffnet.  36 43 27 08. KEN

  • Schöneberg
  • 09.08.17
  • 4× gelesen
Bildung

Ausstellung über den Kalten Krieg

Schöneberg. Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur zeigt bis 1. September im Haus der Volkshochschule am Barbarossaplatz die Ausstellung „Der Kalte Krieg – Ursachen. Geschichte. Folgen“. Drei Schwerpunkte arbeitet die Schau mit rund 160 zeithistorischen Fotos, Dokumenten, Schaubildern und Filmdokumenten, abrufbar über QR-Codes, heraus: die weltanschaulichen, politischen, militärischen und wirtschaftlichen Ursachen der Konfrontation zwischen Ost und West; die „heißen Kriege“ in der...

  • Schöneberg
  • 20.07.17
  • 15× gelesen
Kultur

Fotografien aus den Emiraten

Schöneberg. Die junge Fotografin Melina Papageorgiou ist mehrfach in muslimische Länder gereist, darunter nach Qatar und in die Vereinigten Arabischen Emirate. Ein besonderes Faszinosum war für Papageorgiou die öffentliche Badekultur der Frauen, die im Burkini oder anderen verhüllenden Kleidungsstücken schwimmen gehen. Die kommunale Galerie im Haus am Kleistpark, Grunewaldstraße 6-7, zeigt bis 13. August mit „Burkini“ eine Serie von Melina Papageorgious Fotografien, die auch Straßen und...

  • Schöneberg
  • 10.07.17
  • 6× gelesen
Wirtschaft
Rund um den Tag der Ernährungswirtschaft Brandenburg am 6. Juli 2017 dreht sich für drei Tage auf dem Vorplatz des Hauptbahnhofs alles um die Ernährungswirtschaft der Hauptstadtregion.
21 Bilder

Im Dialog mit der Ernährungswirtschaft: Fragen Sie die Experten

Berlin. Vom 5. bis zum 7. Juli stellt sich die Ernährungswirtschaft der Hauptstadtregion auf dem Washingtonplatz mit Institutionen und Projekten dem gesellschaftlichen Dialog. Rund um den Tag der Ernährungswirtschaft Brandenburg am 6. Juli 2017 dreht sich für drei Tage auf dem Vorplatz des Hauptbahnhofs alles um die Ernährungswirtschaft der Hauptstadtregion. Vorträge im "Dialog-Zelt" Auf Initiative des Clusters Ernährungswirtschaft machen Verbände und Institutionen wichtige Grundlagen...

  • Weißensee
  • 05.07.17
  • 158× gelesen
Kultur

Bären auf dem Wittenbergplatz

Schöneberg. Ein Meter große, künstlerisch gestaltete Berlin-Bären stehen derzeit auf dem Wittenbergplatz. Bis zum 14. August symbolisiert die Ausstellung mit der kleineren Ausgabe der United Buddy Bears Vielfalt, Völkerverständigung und Toleranz. Jeder Bär repräsentiert ein von den Vereinten Nationen anerkanntes Land und wurde ganz individuell von einem Künstler aus dem jeweiligen Land bemalt. KEN

  • Schöneberg
  • 01.07.17
  • 9× gelesen