Berliner Jazzorchester feiert fünften Geburtstag

Schöneberg. Die große Zeit des Swing und der Big Bands ist nicht vorbei. Das will das Berliner Jazzorchester Swing Up am 26. Mai um 19.30 Uhr bei einem Konzert im Ellington-Hotel Berlin, Nürnberger Straße 50-55, beweisen.

Gleichzeitig steht das Konzert ganz im Zeichen des fünften Geburtstags der Big Band. Der Berliner Hubert Manych war sicher ein Idealist, als er im Frühjahr 2008 die "Swing Up" Big Band aus der Taufe hob. Sie spielt Swing der 1940er bis 1960er Jahre, dazu swingende Musik deutscher Bands aus den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg.Fünf Jahre sind für eine Jazz-Formation sicher noch kein hohes Alter, aber die Band hat sich in diesen Jahren schon ihr Publikum geschaffen. Das Jubiläum soll mit einem großen Konzert am 26. Mai begangen werden. Für diesen Anlass konnte Bandleader Hubert Manych das Berliner "Ellington-Hotel" gewinnen. Damit erhält das Geburtstagskonzert zugleich einen mit Swing-Tradition "belasteten" Auftrittsort. In dem Haus in der Nürnberger Straße befand sich die legendäre Bar "Femina" mit ihrem berühmten Dachgarten. Das Haus wurde nach 1949 zur wichtigsten Jazz-Location in Berlin. An diese Traditionen will die Big Band erinnern und auch daran anknüpfen.

Zahlreiche internationale Größen des Jazz traten dort auf, bis in den 1970er Jahren das Aus kam. Nun will das Hotel die Jazz-Events wieder aufleben lassen. Bandleader Hubert Manych beklagt das mangelnde Interesse bei Kulturpolitikern des Landes, die zwar "Orchester im Bereich Klassischer Musik und Opernhäuser ständig subventionieren, jedoch für eine repräsentative, hochkarätige Jazz-Big Band keinen einzigen Euro übrig haben." Dabei sei doch gerade der Jazz auch ein Aushängeschild für die Kultur-Stadt Berlin. "Alle Bemühungen Sponsoren zu finden, liefen bislang ebenfalls ins Leere", sagt Manych. Die Musiker wollen sich aber ihren Optimismus nicht nehmen lassen.

Los geht die Geburtstagsparty am 26. Mai 19.30 Uhr im Saal Femina, Ellington-Hotel, Nürnberger Straße 50-55. Karten zu 15 Euro an der Abendkasse und an den Theaterkassen.

Klaus Tessmann / KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.