Grundstücksteil muss für die Natur freigehalten werden

Schöneberg. Die Landschaftspläne für Schöneberg Mitte, die Schöneberger Insel und Schöneberg Nord sind in Rechtsverordnungen gegossen worden.

Sie sind am 18. Mai mit ihrer Veröffentlichung im Berliner Gesetz- und Verordnungsblatt inkraft getreten. Grundlage sind die Paragrafen 8 und 10 des Berliner Naturschutzgesetzes. Vergleichbare Landschaftspläne wurden bereits für die Gewerbegebiete an der Motzener und Großbeerenstraße sowie entlang des Teltowkanals gelegenen Gewerbegebieten aufgestellt.Wie der für Umwelt und Naturschutz zuständige Stadtrat Oliver Schworck (SPD) erläutert, legen die Pläne fest, dass bei Neu- und Umbauvorhaben ein bestimmter Anteil des Grundstücks "naturhaushaltwirksam" sein muss. Das heißt beispielsweise, dass auf einer bestimmten Fläche Regen versickern kann. Die Naturhaushaltswirksamkeit können Bauherren auch durch wasserdurchlässige Pkw-Stellplätze oder Dach- und Fassadenbegrünung erzielen.

Wie groß die Fläche etwa bei Wohnbebauung oder einer Kita sein muss, wird mittels des "grundstücksspezifischen Biotopflächenfaktors" (BFF) errechnet. Er setzt sich aus der Art der Nutzung des Gebäudes und dem Überbauungsgrad zusammen, also dem Verhältnis zwischen bebautem und unbebautem Areal. Das Umwelt- und Naturschutzamt erhofft sich davon, im dicht bebauten und vegetationsarmen Innenstadtbereich das Kleinklima zu verbessern und gleichzeitig die Staubbelastung zu verringern. Neues Grundwasser könne sich so leichter bilden. Tiere und Pflanzen finden zusätzliche Lebensräume.

Bei künftigen Baugenehmigungsverfahren wird Schworcks Behörde also mitreden, mit der gebotenen Verhältnismäßigkeit, wie betont wird. "Im Einzelfall kann das für den Investor teurer werden", heißt es dort. "Aber gleichzeitig wird das Objekt auch interessanter in puncto Qualität und Vermarktung."

Informationen zu den Landschaftsplänen im Umwelt- und Naturschutzamt an der Strelitzstraße 15. Nach Anmeldung unter 902 77-72 62/-38 59 können Interessiere die Planunterlagen auch einsehen. Sie werden demnächst im Internet veröffentlicht.

Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.