Morbider Charme im Bild

Schöneberg.Die Zukunft des Spreeparks im Plänterwald ist ungewiss. Der Fotograf und Journalist Oliver Gerhard hat den seit zehn Jahren geschlossenen einstigen DDR-Vergnügungspark fotografiert. Seine großformatigen Schwarz-Weiß-Bilder halten den morbiden Charme des Areals fest: von der Natur überwucherte Fahrgeschäfte, Dinosaurierfiguren, die wie erlegtes Wild im Gras liegen, vermoderte Bohlenwege oder rostige Metallteile. Die Fotoarbeiten sind im Berliner Salon für Fotokunst, Kyffhäuserstraße 23, zu sehen. Vernissage wird am 9. Mai, 19 Uhr, gefeiert. Die Schau dauert bis 12. Juni Mittwoch 14 bis 19 Uhr, Donnerstag, 12 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung unter 0179/591 35 16.

Der Berliner Salon für Fotokunst zeigt mehrmals im Jahr Ausstellungen unter dem Motto "Ein Fotograf - ein Ort in Berlin".


Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.