Unterstützung für Messies

Siemensstadt. Welche Hilfen es für Messies gibt, stellt der Verein Freiraum Berlin-Brandenburg am 29. Januar im Selbsthilfetreffpunkt Siemensstadt vor. Gegründet 2007 hilft der Verein sogenannten Messies mit ambulanten Hilfen weiter, hält Vorträge, bietet Telefonsprechstunden und gemeinsame Freizeitaktivitäten für Betroffene. Zudem ist der Verein Teil eines Netzwerks von Psychologen, Anwälten und Selbsthilfegruppen. Die Veranstaltung beginnt um 16.30 Uhr in der Wattstraße 13. Um Anmeldung wird gebeten unter 382 40 30 shtsiemensstadt@casa-ev.de. Der Begriff "Messie-Syndrom" leitet sich vom Englischen mess ab, was so viel wie Unordnung bedeutet. Menschen mit Messie-Syndrom haben schwerwiegende Defizite in der Fähigkeit, die eigene Wohnung ordentlich zu halten und die Alltagsaufgaben zu organisieren.


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.