Piraten wählten drei Beauftragte

Spandau.Bei ihrer jährlichen Gebietsversammlung am 22. September entschieden sich die Spandauer Piraten dafür, drei anstatt wie bisher einen Bezirksbeauftragten zu wählen. Mit mehr als 94 Prozent wurde der bisherige Bezirksbeauftragte Emilio Paolini in seinem Amt bestätigt. Ihm stehen jetzt als weitere Bezirksbeauftragte Holger Drefs und Volkmar Tietz zur Seite. Weiteres Thema der Gebietsversammlung war die Vorbereitung der Bundestagswahlen 2013. Zu diesem Tagesordnungspunkt waren auch Besucher aus dem Nachbarbezirk Charlottenburg-Wilmersdorf gekommen. Grund hierfür ist die Tatsache, dass der Spandauer Wahlkreis auch Charlottenburg-Nord beinhaltet. Daher ist eine gemeinsame Aufstellungsversammlung mit Charlottenburg-Nord erforderlich, um den Direktkandidaten für diesen Wahlkreis zu wählen.
Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden