Schulz mit 15-Minuten-Hattrick

Staaken. Mit einem 4:1-Auswärtssieg beim bisherigen Tabellenvierten Eintracht Mahlsdorf meldete sich der SC Staaken nach dem unglücklichen Pokal-Aus vom Ostermontag gegen Preussen eindrucksvoll zurück. „Das war natürlich Balsam auf die Pokalwunden“, sagte Staakens Coach Jörg Riedel, „Kompliment an meine Mannschaft.“ Matchwinner war Staakens Mittelfeldspieler Philipp Schulz, der zwischen der 31. und 45. Minute einen lupenreinen Hattrick erzielte. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Mielke gar auf 4:0, ehe Zorn für Mahlsdorf noch etwas Ergebniskosmetik betrieb.

Nächster Gegner des SC Staaken ist der Tabellenzweite SV Tasmania.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.