Amt auf rechtem Auge blind

Steglitz-Zehlendorf.Die Mitarbeiter des Ordnungsamtes sollen im Hinblick auf rechtsextreme Symbole sowie Zeichen im öffentlichen Straßenland kontinuierlich fortgebildet und sensibilisiert werden. Dazu fordert die SPD-Fraktion das Bezirksamt auf. Es soll erreicht werden, dass alle Symbole zur Anzeige gebracht werden. Rechte Symbole, Schmierereien sowie Aufkleber sind teilweise hintergründig und schwer zu erkennen. Erst vor Kurzem prangten illegale Plakate mit rechter Propaganda wochenlang an der Tiburtiusbrücke. Ein Bürger hatte das Ordnungsamt und die Polizei auf das Plakat aufmerksam gemacht. Dennoch wurde es nicht umgehend entfernt.
Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden