Bezirk braucht eine Marke

Steglitz-Zehlendorf.Der Bezirk muss sich besser vermarkten, um bekannter zu werden. Das ist das Ergebnis einer online-Befragung im Auftrag des Regionalmanagements Berlin Südwest. Zwischen Ende Februar und Anfang März wurden 120 ausgewählte Vertreter der Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur aus dem Berliner Südwesten befragt. Hinsichtlich des Bekanntheitsgrades und der Außendarstellung des Bezirks als Standort für Unternehmen und Forschungseinrichtungen gibt es deutliche Defizite. "Es fehlt eine abgestimmte Kommunikationsstrategie auf Bezirksebene, um die Interessen des Bezirks und seiner Partner überregional deutlich zu machen", sagt Reinhard Baumgarten, Leiter des Projektes Regionalmanagement.
Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden