Konzert zum 200. Geburtstag des Komponisten

Steglitz. Anlässlich des 200. Geburtstages von Richard Wagner gibt es am 26. September eine Soiree für Klavier und Violine unter dem Motto "Wagner ohne Worte".

Das Wirken Richard Wagners konzentrierte sich fast vollständig auf die Gattung der Oper. Rein instrumentale Werke beschränken sich auf ein überschaubares Maß und sind häufig kompositorische Fingerübungen oder musikalische Widmungen. Trotzdem war seine Musik vor allem gegen Ende des 19. Jahrhunderts auf Konzertpodien, in Salons und auch im privaten Umfeld stets präsent. In unzähligen Bearbeitungen, Transkriptionen, Potpourris, Reminiszenzen für Heim und Bühne ehrten Komponisten, Virtuosen und Arrangeure den großen Meister. Sie verbreiteten seine Musik und versuchten auch ökonomisch am Erfolg seiner revolutionären Opernmusik zu partizipieren.

In einem kleinen, moderierten Programm zum 200. Geburtsjahr des Komponisten haben Niek van Oosterum (Klavier) und Wolfram Thorau (Violine) einige dieser Werke zusammengetragen und bringen dem Jubilar ein instrumentales Geburtstagsständchen.

"Wagner ohne Worte", Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, 26. September, Grunewaldstraße 3, 18.30 Uhr. Eintritt ist frei.

Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.