Oliver Lück liest aus seinem Buch

Steglitz. Oliver Lück ist freier Journalist und Fotograf. Er schreibt regelmäßig für GEO.de. 2012 erschien sein Buch "Neues vom Nachbarn - 26 Länder, 26 Menschen".

20 Monate lang ist Oliver Lück mit seiner Hündin Locke 50000 Kilometer im VW-Bus durch Europa gereist. Er traf Goldsucher, Chilibauern und den Weltfußballer Lionel Messi. Er besuchte eine Sizilianerin, die seit Jahren gegen die Mafia kämpft und einen Engländer, der im Affenkostüm zum Bürgermeister seiner Gemeinde gewählt wurde. Von Norwegen bis Portugal, von Irland bis in die Slowakei, von den Kanarischen Inseln bis an die russische Grenze geht seine Reise. Sie führt ihn durch 26 Länder zu besonderen Menschen und ihren ungewöhnlichen Geschichten. "Ein Buch, das Europa als wahre Schatztruhe präsentiert", schreibt die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung und die Süddeutsche: "Oliver Lück strotzt vor rastloser Fragelust".

Am 27. Mai 19 Uhr liest er in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstraße 3. Der Eintritt ist frei. Es wird um Anmeldung unter 902 99 24 10 gebeten.

Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.