Polizei erwischte bisher 360 Rotsünder

Steglitz-Zehlendorf. Seit dem 1. Juli überprüfen Beamte der Polizeidirektion 4 verstärkt Rad- und Autofahrer. In den vergangenen acht Wochen kontrollierten die Beamten 1287 Radfahrer und 158 Autofahrer.

Dabei leiteten die Polizisten insgesamt 982 Ordnungswidrigkeitenverfahren ein. In 430 Fällen fuhren Radfahrer auf Gehwegen und in Fußgängerzonen oder benutzten Radwege in falscher Richtung. 360 Mal missachteten die Radler die Ampel. Auch Autofahrer hielten sich nicht immer an die Ampel. 20 Fahrzeugführer wurden erwischt, als sie bei "Rot" fuhren. Insgesamt haben die Beamten mit den Verkehrsteilnehmern über 2700 Beratungsgespräche geführt.Bis zum 27. Oktober geht die Aktion zum Schutz der Radfahrer weiter. Im Steglitz-Zehlendorf muss mit Kontrollen unter anderem auf der Hildburghauser Straße, Teltower Damm, Schloßstraße und der Kaiser-Wilhelm-Straße gerechnet werden in Tempelhof-Schöneberg auf der Hauptstraße, Kleiststraße, Tempelhofer Damm sowie Hildburghauser Straße und Nahmitzer Damm.


Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.