Péter Farkas liest in der Bibliothek

Steglitz.In einer Veranstaltung im Rahmen des Internationalen Literaturfestivals Berlin liest Péter Farkas am Donnerstag, 5. September, 11 Uhr, in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstraße 3, aus seinem Roman "Acht Minuten". Darin erzählt der Autor von den letzten Tagen eines dementen Paares, das trotz Alter und Krankheit seine Würde und vor allem die Liebe zueinander bewahren kann. Der Autor schafft es dabei auf faszinierende Weise, sich in den Kopf und die Welt eines Demenzkranken zu versetzen. Für diesen Roman wurde der in Deutschland lebende Autor mit dem Sándor-Márai-Preis ausgezeichnet und erhielt den Preis für den besten Debüt-Roman in Ungarn. Der Eintritt ist frei.
Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.