SPD will Netzwerk zu Flüchtlingen

Steglitz-Zehlendorf. Steglitz-Zehlendorf. Die SPD will das Bezirksamt verpflichten, mit Betroffenen anderer Bezirke ein Willkommensnetzwerk für Flüchtlinge zur gegenseitigen Hilfe zu schaffen. Darin sollen berlinweit Erfahrungen beim Umgang mit Menschen ausgetauscht werden, die in Berlin Zuflucht gefunden haben. An solchem Netzwerk sollten Trägervereine, Hilfsinitiativen wie das Willkommensbündnis, Runde Tische oder BVV-Vertreter beteiligt sein, heißt es in einem Antrag der Sozialdemokraten.


Martinus Schmidt / mst
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.