Zwei neue Stolpersteine

Steglitz-Zehlendorf. Für den Juristen Friedrich Rudolf Guttstadt soll am Freitag, 26. April, um 17 Uhr im Reiffträgerweg 19 in Schlachtensee ein Stolperstein verlegt werden. Guttstadt, der am Reichswirtschaftsgericht tätig war, wurde ebenso wie sein Bruder Richard von den Nazis ermordet. An der Zeremonie werden Angehörige der Familie teilnehmen. Am Tag darauf, Sonnabend, 27. April, wollen junge Christen in der Hugo-Vogel-Straße 10 in Wannsee im Rahmen eines Konfirmandentages einen Stolperstein für Friedrich Nothmann legen. Der Jurist aus Gleiwitz war 1939 in die Niederlande geflüchtet, um sich der Verfolgung zu entziehen. 1944 wurde er verhaftet und nach Auschwitz deportiert. Weitere Infos auf www.projekt-stolpersteine.de.
Martinus Schmidt / mst
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.