Beatboxer gastieren zwei Tage in der ufaFabrik

Die vier Beatboxer decken alle Instrumente allein mit mundgemachten Tönen und Klängen ab. (Foto: Norman Behrendt)

Tempelhof. Am 24. und 25. Oktober steht im Theatersaal der ufaFabrik, Viktoriastraße 10-18, das Musical "Razzz" auf dem Programm. Mit der "Mutter aller Beatboxmusicals" ist ein Novum angekündigt.

Es soll sich um das erste Musical handeln, bei dem alle Geräusche, Töne, Songs und Sounds, Tunes und Rhythmen ausschließlich mit dem Mund beziehungsweise den Stimmbändern gemacht werden. Und alles live! Professionell und mit viel Spielfreude variieren, interpretieren und konzertieren die vier Musiker als "Beatboxer" ohne Instrumente und elektronische Unterstützung stilsicher von Rap zu Rock, über Bebop zu Samba, von Calypso bis Jazz und nun auch noch Musical. "Zudem verwandeln sich die Beatboxer während ihrer Show mit wenigen Accessoires in Comicfiguren, die sich einer Alltagssprache mit einigem Tiefgang bedienen und den Zuschauer in eine zunehmend irrwitzige Geschichte verwickeln", heißt es unter anderem in der Ankündigung. Kritikern gilt das Beatboxmusical "Razzz", eingewoben in eine aufregende Story, bereits als "eine der innovativsten Inszenierungen unserer Zeit". Die Vorstellung beginnt an beiden Tagen jeweils um 20 Uhr. Der Eintritt kostet 19, ermäßigt 16, und für Studenten zwölf Euro.

Weitere Informationen und Karten unter 75 50 30.

Horst-Dieter Keitel / hdk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.