Herbst wechselt Viktorias Sieg ein

Tempelhof.Dank eines glücklichen Händchens von Trainer Thomas Herbst ist Regionalligist FC Viktoria 89 am vergangenen Sonnabend mit einem 2:0-Sieg von seinem Auswärtsspiel beim Vorletzten Optik Rathenow heimgekehrt. Herbst wechselte Schröder und Brinsa ein, beide Spieler erzielten jeweils ein Tor. Vor den Siegtreffern in der 68. und 88. Minute hatten die Hausherren die besseren Chancen gehabt, diese aber zum Teil stümperhaft vergeben. "Meine Mannschaft hatte das Quäntchen Glück, um die entscheidenden Situationen für sich zu nutzen. Ob der Sieg verdient war oder nicht, darüber lässt sich streiten", sagte Herbst nach der Partie.

Seine Elf wird sich im nächsten Spiel steigern müssen, gastiert am Freitag doch Spitzenreiter TSG Neustrelitz im Stadion Lichterfelde (19 Uhr).


Fußball-Woche / AK
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.