Hermann Simón

Eine junge Frau überlebt in Berlin

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 07.03.2017 | 7 mal gelesen

Berlin: Zunftwirtschaft | Moabit. Der Historiker Hermann Simon, ehemaliger langjähriger Direktor der Stiftung Neue Synagoge Berlin, liest am 11. März um 16 Uhr in der Zunftwirtschaft in der Arminiusmarkthalle, Arminiusstraße 2, aus dem Buch „Untergetaucht – Eine junge Frau überlebt in Berlin 1940 – 1945“ von Irene Strathenwert. Grundlage für das Buch sind 77 Tonbänder, die Simons Mutter, die Altphilologin und Philosophiehistorikerin Marie Jalowicz...

Kamingespräch im alten Rathaus

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Johannisthal | am 11.02.2017 | 16 mal gelesen

Berlin: Johannisthaler Rathaus | Johannisthal. Am 21. Februar lädt Lars Düsterhöft (SPD), Abgeordnetenhausmitglied für die Wahlkreise Ober- und Niederschöneweide sowie Johannisthal, zu seiner neuen Veranstaltungsreihe „Kamingespräche“ ins Rathaus Johannisthal ein. Ab 19 Uhr liest der Historiker Hermann Simon – bis 2015 Direktor der Stiftung Centrum Judaicum – aus seinem Buch „Untergetaucht“. Darin beschreibt er das Schicksal seiner jüdischen Mutter im Berlin...

5 Bilder

Denkmal für den jüdischen Philosophen Moses Mendelssohn eingeweiht

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 15.06.2016 | 162 mal gelesen

Mitte. Acht Jahre nach den ersten Planungen wurde jetzt an der Spandauer Straße/Ecke Karl-Liebknecht-Straße das Denkmal „Haus Mendelssohn“ des israelischen Künstlers Micha Ullman eingeweiht.Zwölf Fenster, eine Tür und eine Kopie der originalen Gedenktafel, die 1829 zum 100. Geburtstag Moses Mendelssohns am Haus Spandauer Straße angebracht wurde, das an der Stelle bis 1887 stand, zeigen den Fassadengrundriss der einstigen...

Vortrag über Max Liebermann

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Niederschönhausen | am 12.03.2016 | 11 mal gelesen

Berlin: Schloss Schönhausen | Niederschönhausen. Der Freundeskreis der Chronik Pankow lädt am 20. März zu einem Vortrag ins Schloss Schönhausen ein. Dieses Mal geht es aber nicht um das Schloss. Dr. Hermann Simon wird ab 11 Uhr einen Bildvortrag zum Thema „Max Liebermann und sein Judentum“ halten. Simon ist Gründungsdirektor der Stiftung Neue Synagoge Berlin Centrum Judaicum. Der Eintritt kostet acht Euro. Anmeldung unter  40 39 49 26 25. BW

Verdienstorden verliehen

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 08.10.2015 | 98 mal gelesen

Berlin: Centrum Judaicum | Mitte. Der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) hat den Gründungsdirektor des Centrum Judaicum in der Oranienburger Straße, Hermann Simon, mit dem Verdienstorden des Landes Berlin ausgezeichnet. Simon stand von 1988 bis 2014 an der Spitze der Stiftung „Neue Synagoge Berlin - Centrum Judaicum“. „Unter seiner Leitung wurde das Centrum Judaicum sie zu einer bedeutenden Begegnungsstätte und renommierten Einrichtung des...

1 Bild

Anja Siegemund ist neue Direktorin des Centrum Judaicum

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 14.08.2015 | 152 mal gelesen

Berlin: Centrum Judaicum | Mitte. Der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) hat gemeinsam mit dem Vorsitzenden der Jüdischen Gemeinde zu Berlin, Dr. Gideon Joffe, die neue Direktorin des Centrum Judaicum in der Oranienburger Straße vorgestellt.Die 48-jährige Historikerin Anja Siegemund tritt die Nachfolge von Gründungsdirektor Hermann Simon an, der in den Ruhestand geht. Er stand seit 1988 an der Spitze der Stiftung „Neue Synagoge Berlin -...

Konzertsommer im Tiergarten

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Hansaviertel | am 17.07.2015 | 26 mal gelesen

Berlin: Teehaus | Tiergarten. Am 26. Juli um 16 Uhr ist „Elß-Zeit“. Dann nämlich gastieren die Newcomer um Sängerin Elise Eißmann im Teehaus im Englischen Garten, Altonaer Straße 2/2a. Authentisch und mitreißend die Musik, ein Mix aus Pop, frechem Rock, einem Hauch Soul und tanzbarem Elektro. Um 19 Uhr explodiert „Afro-Tech-Funk“, die neue musikalische Kreation von „Checkpoint Guanabana“ der Kolumbianer Alejo Marulanda und Hermann Simón....