Mascha Kaléko

1 Bild

"Ich möcht´ in dieser Zeit nicht Herrgott sein!" Frauentagsmatinee

Carla Pitt
Carla Pitt | Köpenick | am 06.03.2017 | 19 mal gelesen

Berlin: Zilles Stubentheater | Lieder und Gedichte von Mascha Kaléko Chanson und Literatur Wegen der großen Nachfrage wird die Veranstaltung wiederholt! Mascha Kaléko, geboren am 7. Juni 1907, gilt als eine der bedeutendsten Lyrikerinnen des 20. Jahrhunderts. Ihre ersten Erfolge hatte sie im Kreise der künstlerischen Avantgarde im Romanischen Café, im Berlin der „Goldenen Zwanziger“. Es dauerte nicht lange, bis ihr Werk zur unerwünschten Literatur...

Lesung als Mascha Kalékos Werk

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Wilmersdorf | am 15.03.2016 | 8 mal gelesen

Berlin: Kommunale Galerie | Wilmersdorf. „Hier war mein Glück zu Hause. Und meine Not“ – so hat Jutta Rosenkranz eine Lesung betitelt, die am Sonntag, 20. März, in der Kommunalen Galerie, Hohenzollerndamm 176, stattfinden wird. Dann präsentiert Rosenkranz dem Publikum ab 15 Uhr Briefe, Gedichte, Briefe und biografische Notizen der Autorin Mascha Kaléko. Sie fasste ihre zwiespältigen Gefühle zur Großstadt Anfang der 30er-Jahre in lyrische Zeilen und gilt...

1 Bild

Erinnerung an Mascha Kaléko: Schauspielerin liest aus Gedichten und Briefen

Christian Schindler
Christian Schindler | Gatow | am 17.02.2016 | 89 mal gelesen

Berlin: Kladower Forum | Kladow. Die jüdische Lyrikerin Mascha Kaléko steht im Mittelpunkt einer Veranstaltung des Kladower Forums am 20. Februar um 17 Uhr. "Ich denke oft an Kladow im April…", dieses Gedicht hat Mascha Kaléko im „heftigen Vorfrühling Manhattans“ als ein „Sehnsuchtsgedicht“ verfasst. „Hier hab ich achtzehn Frühlinge gewohnt“ lautet eine Zeile des Gedichtes. Genau rekonstruieren lässt sich das heute nicht mehr, dennoch gibt es in...

Poesie im Wahlkreisbüro

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Wilmersdorf | am 18.01.2016 | 58 mal gelesen

Berlin: Wahlkreisbüro Franziska Becker | Wilmersdorf. Im Rahmen ihrer Veranstaltungsreihe „Politik & Biografie“ begrüßt die SPD-Abgeordnete Franziska Becker (SPD) am Donnerstag, 28. Januar, die Autorin Jutta Rosenkranz. Die wiederum beleuchtet ab 19 Uhr das Wirken der Dichterin Mascha Kaléko (1907-1975) und ihren Hang zu heiterer bis melancholischer Großstadtlyrik. Wer Einblicke in das Leben Kalékos gewinnen will, kann die Lesung in Beckers Wahlkreisbüro,...

Zur Erinnerung an Mascha Kaléko

Karla Rabe
Karla Rabe | Steglitz | am 16.04.2014 | 27 mal gelesen

Steglitz. Am Freitag, 25. April, findet um 19 Uhr in der Markuskirche, Karl-Stieler-Straße 8A, eine Lesung mit Gedichten und Originaltondokumenten der Dichterin Mascha Kaléko statt.Mascha Kaléko (1907-1975) schrieb "Gebrauchslyrik" - Gedichte, die man zum Leben braucht. Ihre Gedichte werden mit Heine, Tucholsky, Ringelnatz und Kästner verglichen. Sie lebte in Berlin und veröffentlichte 1933 ihr erstes Buch. Da war sie 25...