Dreilinden-Gymnasium für „vorbildliche Willkommenskultur“ ausgezeichnet

Berlin: Dreilinden-Gymnasium |

Nikolassee. Zum Schuljahresende ist das Dreilinden-Gymnasium als eine von sechs Schulen deutschlandweit für seine „vorbildliche Willkommenskultur“ ausgezeichnet worden. Den Preis überreichte Ina Czyborra (SPD), Mitglied des Abgeordnetenhauses Berlin.

36 Willkommensschüler im Dreilinden-Gymnasium haben am letzten Schultag wie alle anderen Schüler ihr Zeugnis erhalten. Dass die Flüchtlingskinder so erfolgreich in den Schulalltag integriert sind, liegt vor allem an den Mitschülern. „Wer könnte die Flüchtlingskinder besser integrieren als die Schüler selbst? Das haben wir uns gesagt und an der ersten bundesweiten Aktion ,Schüler helfen Flüchtlingen‘ beteiligt“, erklärt Schulleiter Jens Stiller.

Die Dreilinden-Schüler haben Willkommensfrühstücke organisiert, Sachspenden gesammelt, Patenschaften im Schulalltag übernommen, Ausflüge und Fußballturniere organisiert. Mit dem You-Tube-Channel „Get to Know“ begleiteten sie die Willkommensschüler filmisch und planten gemeinsam Unterrichts- und Freizeitprojekte.

„Das schafft Begegnung, fördert Sprache und kulturellen Austausch. Ihre Schule lebt vor, wie Offenheit und Engagement funktionieren“, heißt es in der Würdigung der Initiative „Das macht Schule“. Das Dreilinden-Gymnasium habe gezeigt, wie Willkommenskultur aussehen und pragmatisch umgesetzt werden kann. Die Unterstützung der Flüchtlinge durch die Schulgemeinschaft sei überwältigend und berührend. uma

Mehr Infos zur Auszeichnung auf http://asurl.de/131k und zur Schule auf www.dreilinden-Gymnasium.de.


0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.