Eine schöne Sauerei: Vier Wildschweine ziehen ins Wildgehege im Volkspark Rehberge

Berlin: Volkspark Rehberge |

Wedding. Zwei sechs Monate alte Bachen sind jetzt in das Wildschweingehege im Volkspark Rehberge gezogen.

Damit leben jetzt vier Tiere im seit über 16 Monate leerstehenden Wildschweingehege. Wie berichtet, wurden die Schweine dem Bezirk Mitte vom Forstamt Tegel geschenkt. Das hatte zu viele Wildschweine in seinem Gehege. Zwei Geschwister, ein Eber und eine Bache, beide ein Jahr alt, sind schon da. Jetzt sind noch die zwei Bachen dazugekommen.

Ursprünglich war geplant, dass ein Eber – ein weiterer Bruder des Geschwisterpärchens – in die Rehberge zieht. Das Bezirksamt hatte beim Forstamt angefragt, ob es für das verwaiste Gehege Wildschweine bekommen kann. Denn im Mai 2015 musste der letzte Eber (35 Jahre alt) wegen starker Arthrose vom Tierarzt eingeschläfert werden. DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.