Berlin feiert Deutsch-Französisches Volksfest ab 20. Juni

Das französische Dorf ist die bekannteste Attraktion des Deutsch-Französischen Volksfestes. (Foto: Scantinental)

Wedding. Das 52. Deutsch-Französische Volksfest steht vom 20. Juni bis 20. Juli unter dem Motto "…und ganz Berlin träumt von der Liebe!". Bei Frankreich denkt man an Paris, den Eiffelturm, Savoir vivre und natürlich die kulinarischen Gaumenfreuden. Vom 20. Juni bis 20. Juli gibt es jetzt auf dem Zentralen Festplatz am Kurt-Schumacher-Damm ein Stück Frankreich mitten in Berlin: das 52. Deutsch-Französische Volksfest.

Es ist zugleich das mit Abstand größte Volksfest in Berlin. Im Mittelpunkt steht das französische Dorf, eine Kulissenstadt mit Fassaden französischer Gebäude und dem dazugehörigen Flair. Man kann durch Gassen schlendern, die von Fachwerkhäusern umrahmt sind. Die Auswahl an französischen Spezialitäten reicht von Käse über Baguette, Meeresfrüchte, Flammkuchen und Crêpes bis zu erlesenen Weinen, Champagner, Pernod, französischem Bier und Orangina.

Eine kulinarische Neuheit sind die "Pommes des Terre": Hier entstehen aus rohen Kartoffeln echte Kartoffelchips - in vielen Geschmacksrichtungen von Knoblauch bis Chili. Dazu lauscht man französischer Live-Musik, Chansons und dem typischen Akkordeon.

Beim größten Volksfest Berlins bieten zudem 150 Schausteller rasante Fahrattraktionen. Ein neues Highlight ist "Around the world" - ein riesiger mobiler Kettenflieger. Dazu zählen die Achterbahn "Rock & Roller Coaster", die Wildwasserbahn "Piratenfluss", das 50 Meter hohe "Juwel"-Riesenrad, die Überschlagschaukel "Eclipse", Melodie Star, Break Dance, "Die Reise durch das Tal der Könige", die Geisterbahn "Tanz der Vampire", zwei Auto Scooter, die Riesenrutsche und Kinderkarussells.

Wahre Höhepunkte sind vier Riesen-Feuerwerke an drei Sonnabenden (21. Juni, 5. und 19. Juli) und am französischen Nationalfeiertag, 14. Juli. Sie werden den Himmel über dem Zentralen Festplatz in französischen Farben illuminieren.

Geld sparen kann man jeden Mittwoch mit halben Preisen auf allen Karussells und Bahnen. Die Öffnungszeiten sind montags bis sonnabends jeweils ab 14 Uhr, sonntags jeweils ab 13 Uhr. Der Eintritt kostet zwei Euro. Kinder unter 14 Jahren haben freien Eintritt. Den Zentralen Festplatz erreicht man mit der BVG sowie mit der U-Bahn (Kurt-Schumacher-Platz und Jakob-Kaiser-Platz), Parkplätze gibt es auf dem Gelände. Alle Informationen auf: www.volksfest-berlin.de.

Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.