Eine Tüte voller Werbung

Wedding. Früher gab es für DDR-Bürger im Westen 100 Mark Begrüßungsgeld. Wer heute in den Wedding zieht, soll mit der Anmeldung nur eine Tüte voller Werbematerial bekommen. Das will zumindest die Standortgemeinschaft Müllerstraße. Die "Empfangstüte" sei eine weitere Marketingidee, sagte die Vorsitzende des vor einem Jahr gegründeten Händlervereins, Hanna Dobslaw. In der Tüte sollen Werbeflyer oder Angebote der Gewerbetreibenden rund um die Müllerstraße und Informationen über Wedding kommen. Das Bezirksamt könnte auch Infobroschüren in die Tüte tun, so Dobslaw. Wie die "Empfangstüte" an die Neu-Weddinger verteilt wird, ist noch unklar. "Bisher ist dies nur eine Idee, entstanden beim Brainstorming" , sagte Hanna Dobslaw. Eine Arbeitsgruppe innerhalb des Händlervereins soll sich jetzt um Details kümmern.


Dirk Jericho / DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.