Eigentor trifft Tur Abdin hart

Wedding. Für Tur Abdin läuft es derzeit nicht nach Wunsch. Beim 0:2 (0:1) gegen Fortuna Pankow gab es bereits die fünfte Niederlage in dieser Saison. Nach gutem Start brachte ein Eigentor von Öztürk (11.) den Weddinger Bezirksligisten aus dem Rhythmus. „Wir haben danach alles versucht, zu klaren Chancen kamen wir aber nicht“, sagte Spielertrainer Amir Mohra, der seiner Mannschaft dennoch keinen Vorwurf machte. Zentner (52.) erhöhte kurz nach Wiederanpfiff auf 2:0 und hatte danach keine Probleme, den Vorsprung über die Zeit zu retten.

Trotz der Niederlage hat Tur Abdin jedoch weiterhin einen beruhigenden Abstand zu den Abstiegsplätzen. Am Sonntag spielt Tur Abdin gegen Köpenick-Oberspree (Beginn um 12.30 Uhr, Lüderitzstr.).
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.