Meteor holt 0:2 auf

Wedding. Meteor lief in der Bezirksliga gegen GW Neukölln einem 0:2 hinterher, Brown (4.) und R. Lukassek (41.) hatten getroffen. „Wir waren am Drücker, aber in der ersten Hälfte nicht zwingend genug“, sagte Meteors Trainer Tobias Loeffler.
In der 55. Minute verkürzte Balde, vier Minuten später sorgte El-Daoud dann mit seinem Tor zum 2:2 für den Endstand. „Eigentlich kann Neukölln noch froh sein, einen Punkt mitzunehmen“, so Loeffler.

Weiter geht es für Meteor am Sonntag um 15 Uhr bei der zweiten Mannschaft des TSV Rudow. Gespielt wird in der Stubenrauchstraße.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.