Mohamad Tahmaz zeigt Nerven

Wedding. Auswärts einen Punkt zu holen, kann meist zumindest als Teilerfolg verbucht werden. Anders verhielt es sich am vergangenen Sonntag für Bezirksligist Tur Abdin, der über ein 3:3 bei der Berlin-Liga-Reserve des TSV Rudow nicht hinauskam. Dabei war die Gelegenheit für einen Dreier besonders günstig. Zum einen mussten die Rudower ab der 55. Minute wegen eines Platzverweises in Unterzahl spielen, zum anderen bot sich Mohamad Tahmaz, als es aus dem Spiel nicht zum Siegtreffer langen wollte, die Gelegenheit, vom Elfmeterpunkt zu treffen. Doch dem Schützen versagten die Nerven. So schafften es leidenschaftlich kämpfende Rudower, das Unentschieden über die Zeit zu retten.

Am Sonntag empfängt Tur Abdin an der Lüderitzstraße den souveränen Spitzenreiter Berolina Mitte (12.30 Uhr).
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.