Rehberge sichert Platz drei

Wedding. Der BSC Rehberge kann nach dem ungefährdeten 3:0-Erfolg am vergangenen Sonntag über den TSV Lichtenberg auf den Aufstieg in die Landesliga hoffen, sofern im überregionalen Bereich die Entscheidungen günstig ausfallen. Im Spiel gegen den Tabellennachbarn

sorgten Jüterbock (7.) und Ibrahim El-Ali (13.) schnell für klare Verhältnisse. Mit der Führung im Rücken ließen es die "Rehe" ruhiger angehen, zumal Lichtenberg ersatzgeschwächt antrat und vor allem auf Torsicherung bedacht war.

"Über weite Strecken war das Einbahnstraßenfußball", sagte Rehberges Trainer Thomas Heidbreder, der in der Endphase dann noch einen Treffer von Cetin (87.) bejubeln durfte. Bei nunmehr sechs Punkten Vorsprung auf TSV Lichtenberg und dem weitaus besseren Torverhältnis ist den Weddingern der dritte Platz nicht mehr zu nehmen. Das vorletzte Spiel dieser Saison bestreitet der BSC Rehberge am 31. Mai beim BVB 49.


Fußball-Woche / RF
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.