Mit der S-Bahn von Spandau nach Falkensee ?

Wilhelmstadt. Um die S-Bahn-Verlängerung von Spandau nach Falkensee im Havelland geht es bei einer Veranstaltung am 15. Mai in der Freien Georgschule.

Es ist bereits die dritte Diskussionsrunde zu diesem Thema, zu der die Alternative Liste Spandau und der Kreisverband Bündnis90/Die Grünen einladen. Die Berliner Regierungsparteien schrieben die Verlängerung der S-Bahn als Ziel in ihre Koalitionsvereinbarung. Doch im Senat und Abgeordnetenhaus hat sich laut den Grünen seit der ersten Veranstaltung vor zwei Jahren nichts bewegt.

Zusätzlich engten die aus dem Ruder laufenden Kosten für den Hauptstadtflughafen BER und anderer Großprojekte den finanziellen Spielraum Berlins dramatisch ein. Die Brandenburgische Landesregierung ihrerseits lehnt eine Finanzierung auf ihrem Gebiet seit Jahren ab.

Bei der aktuellen Veranstaltung geht es um Fragen, wie das Projekt finanziert und die brandenburgische Landesregierung zum Umdenken bewegt werden kann. Es diskutieren Peter Bucher, Chef der S-Bahn Berlin GmbH, Spandaus Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD), Heiko Müller (SPD), Bürgermeister von Falkensee, und Martin Kasztantowicz, verkehrspolitischer Sprecher der Grünen.

Die Runde trifft sich um 19 Uhr in der Schulmensa an der Seecktstraße 2.

Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.