Ab 2. August auf dem Földerichplatz

Wilhelmstadt. Der Goldnetz-Sozialmarkt hat einen neuen Standort. Er eröffnet am 2. August auf dem Földerichplatz.

Bisher hatte der Markt der gemeinnützigen Gesellschaft am Zitadellenweg 34 stattgefunden. Jetzt können Spandauer mit geringem Einkommen von 12 bis 17 Uhr attraktive Gebrauchsgegenstände kostengünstig auf dem Földerichplatz erwerben. Neben Lampen, Geschenkboxen, Regalen und Schmuck aus Pappe und Papier gibt es Häkel- und Strickwaren, Patchwork- und Retro-Decken sowie aufgearbeitete Fahrräder und verschiedene Produkte aus der Ideenwerkstatt des Vereins "Goldnetz". Sozialstadtrat Frank Bewig (CDU) und Goldnetz-Geschäftsführerin Gisela Pfeifer-Mellar werden den neuen Markt eröffnen. Ein buntes Rahmenprogramm mit Glücksraddrehen, Rikschafahrten und riesigen Seifenblasen sorgt bei großen und kleinen Besuchern für Unterhaltung. Auch musikalisch kommt keiner zu kurz. Die Pop-Rock-Band "Garet Cosmo" spielt.

Der Sozialmarkt richtet sich an alle, die monatlich über weniger als 900 Euro Nettoeinkommen verfügen. Als Nachweis müssen der "Berlinpass", Arbeitslosengeldnachweise, der Renten- oder Bafög-Bescheid sowie der Personalausweis mitgebracht werden.

Weitere Infos gibt es auf www.sozialmarkt-berlin.de.

Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.