Jürgen Heidemann zeigt jetzt Malerei in der "KlangWolke"

Jürgen Heidemann bringt Kunst in den Kiez. Derzeit stellt eine Malerin in seiner Musikschule "KlangWolke" an der Sigmaringer Straße aus. (Foto: Sandra Barth)

Wilmersdorf. Jürgen Heidemann kennen die Wilmersdorfer rund um die Sigmaringer Straße als den Herrn der Klänge. In seiner Musikschule bringt er Kindern und Jugendlichen das Gitarrespielen und Tönetreffen bei. Doch auch andere schöne Künste finden Einzug in die Räume der "KlangWolke".

Derzeit stellt die Malerin Kathrin Hänsel bei ihm aus. Wirft der Betrachter einen ersten flüchtigen Blick auf eines ihrer Bilder, denkt er: eine ausdrucksstarke Fotografie. Schaut er sich diese genauer an, erkennt er jedoch: Das ist nicht einfach ein Lichtbild, sondern Öl auf Hartfaser. Faszinierend detailgetreu malt Kathrin Hänsel Motive, bei denen Wasser und Himmel dominieren. So sind in der Ausstellung Meeresimpressionen und Seenlandschaften zu sehen, aber zum Beispiel auch ein Vogel am Himmel oder eine von einer Laterne angestrahlte Pfütze in einem verlassen Park bei Nacht.

Heidemann und Hänsel lernten sich in Halle kennen. Während er dort Musik studierte, erlernte sie dort die Bildende Kunst. In Berlin führten sie jetzt beides zusammen: Bei der Vernissage spielte er auf seinen Klangsteinen. Die schwingenden Klänge verstärkten die Melancholie von Hänsels Gemälden.



Die Ausstellung ist noch bis zum 28. Januar in der "KlangWolke", Sigmaringer Straße 12, zu sehen. Der Eintritt ist frei. Öffnungszeiten und weitere Informationen unter 86 39 04 49. Infos zur Künstlerin: www.kathrin-haensel-malerei.de.

/ sab
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden