Sicheres Zuhause fürs Löschboot: Freiwillige Feuerwehren bekommen Geld

Der Abgeordnete Tim Zeelen (rechts) und Stephan Schmidt, CDU-Fraktionsvorsitzender in der BVV (links) überbrachten die guten Nachrichten an den Tegelorter Wehrleiter Gordian Scholz. (Foto: Büro Zeelen)

Konradshöhe/Wittenau. Der Senat hat ein Sonderprogramm für die Freiwilligen Feuerwehren aufgelegt. Davon profitieren in Reinickendorf die Wachen in Wittenau und Tegelort.

Der Tegeler CDU-Abgeordnete Tim Zeelen und die CDU-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus setzten sich für die Freiwilligen Feuerwehren ein. Nun wurde ein entsprechendes Sonderprogramm um weitere vier Millionen Euro aufgestockt. In diesem Jahr bekommt die Freiwillige Feuerwehr in Wittenau einen Zuschuss von 10.000 Euro für dringend benötigte Reparaturen an ihrer Wache.

Im nächsten Jahr gehen 340.000 Euro an die Freiwillige Feuerwehr Tegelort für die Instandsetzung ihres Bootsschuppens. Zeelen und Stephan Schmidt, CDU-Fraktionsvorsitzender in der Bezirksverordnetenversammlung, überbrachten die guten Nachrichten an den Wehrleiter der Freiwilligen Feuerwehr Tegelort, Gordian Scholz.

Ein Zuhause für das Löschboot

„Die Freiwillige Feuerwehr leistet einen unschätzbaren Beitrag für unsere Gesellschaft. Oft sind sie im Notfall die ersten vor Ort. Ich freue mich, dass die Wittenauer und Tegelorter Kameraden von dem Sonderprogramm profitieren!“, sagte Tim Zeelen. Stephan Schmidt ergänzte: „Seit April steht der Freiwilligen Feuerwehr Tegelort dank Innensenator Frank Henkel (CDU) wieder ein Löschboot zur Verfügung. Dafür haben wir lange gekämpft. Nun bekommt das Boot auch ein sicheres Zuhause.“ CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.