Fünf neue Stolpersteine

Zehlendorf. Am Freitag, 26. Juni, werden ab 10 Uhr Stolpersteine an der Spanischen Allee 8 und 10 verlegt. Sie sollen an fünf Bewohner erinnern, die in Häusern lebten, die auf dem heutigen Gelände des Evangelischen Krankenhauses Hubertus standen. Die Bewohner wurden nach Theresienstadt und Auschwitz deportiert und dort ermordet. Schüler des Werner-von-Siemens-Gymnasiums haben zum Thema recherchiert und für die Stolpersteine gesammelt. Unterstützt wird das Projekt von der Paul Gerhardt Diakonie im Kirchenkreis Teltow-Zehlendorf.

Mehr Informationen dazu gibt es im Internet auf www.projekt-stolpersteine.de.

uma
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.