Theatergruppe bringt "Mord im Pfarrhaus" auf die Bühne

Keine Trauer: Pfarrer Clement (Jörg Klein), seine Frau Griselda (Sirpa Seethaler) und Haushälterin Mary (Imke Seipel) geben sich froh gelaunt. (Foto: M. Schmidt)

Zehlendorf. Mit ihrem neuen Stück "Mord im Pfarrhaus" steigen die "Schattenlichter" in die Abgründe menschlichen Versagens. Der Krimi spielt in einem englischen Provinznest. Premiere ist am Mittwoch, 26. Februar, um 20 Uhr.

Oberst Protheroe ist in St. Mary Mead der bestgehasste Einwohner. Von seiner Frau über die alte Dame, die er aus ihrem Haus vertreiben will, bis zum Pfarrer Clement (Jörg Klein) wünscht sich jeder im Dorf seinen Tod. Als der Oberst tatsächlich gewaltsam zu Tode kommt, hält sich die Trauer in Grenzen.

Viele könnten ein Motiv gehabt haben. Schwer genug also für Inspektor Slack (Iver Lauermann), den Mörder zu überführen. Dabei hilft ihm Pfarrers Nachbarin, die ihre Zeit mit Fernglas und Vögeln verbringt - Jane Marple.

Die 1985 in Zehlendorf gegründeten "Schattenlichter" bringen in ihrer 32. Aufführung diese Kriminalgeschichte mit Witz und Spontaneität auf die Bühne. Zuerst sind alle verdächtig, dann gar keiner mehr, und erst Miss Marple (Dagmar Ostermann) überführt die Missetäter.

Moie Charles und Barbara Toy haben Agatha Christies Kriminalroman für die Bühne verarbeitet. Die ursprüngliche Handlung, uraufgeführt 1949 in Northampton, hat die Schattenlichter-Truppe in das Jahr 1965 verlegt.

Der Spielfreude der 21 Schattenlichter-Mimen kommt das demokratische Regieprinzip zugute: Jeder darf mitreden bei der Besetzung, Gestaltung oder Spielleitung der Dramen.

So sollen auch die Bühnenhelfer und Nebenrollendarsteller zu unverzichtbaren Theatermachern werden, schreibt Initiatorin Elke Brumm im Programmheft. Das Ensemble ist gut organisiert und vereint viele Berufe - von Studentin über Ingenieur, Buchhalterin bis zum Malermeister.

Die Aufführungen sind von Mittwoch, 26. Februar, bis Sonnabend, 1. März, jeweils um 20 Uhr, im Paulus-Gemeindehaus, Teltower Damm 4/8. Eintritt fünf (erm. drei) Euro. Karten gibt es an der Abendkasse, auf www.schattenlichter.info oder unter 811 13 33.


Martinus Schmidt / mst
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.