Besser Deutsch lernen im Tandem

Roland Merkel begleitet einen jungen Afghanen im Alltag, um dessen Sprachkenntnisse zu vertiefen. (Foto: Ulrike Martin)
Berlin: Ernst-Moritz-Arndt-Kirche |

Zehlendorf. Der Arbeitskreis Potentiale der Ernst-Moritz-Arndt-Gemeinde (EMA) kümmert sich erfolgreich um junge geflüchtete Männer. Die Mitglieder der im Januar gegründeten Initiative haben bereits einiges erreicht: Soziale Kontakte sind entstanden, Praktika und Wohnungen konnten vermittelt werden.

Jetzt startet ein neues Projekt mit dem Namen „Tandem“. „Die jungen Männer, die regelmäßig zu unseren Treffen kommen, besuchen Deutschkurse. Sie wünschen sich aber, ihre Sprachkenntnisse vertiefen zu können“, erklärt RolandMerkel, einer aus dem Potentiale-Kreis. So entstand die Tandem-Idee: Ein Flüchtling und ein Potentiale-Mitglied treffen sich ein bis drei Mal die Woche, gehen spazieren, einkaufen oder ins Café, unterhalten sich dabei über Alltägliches und lerne dabei auch den Alltag kennen.

Merkel bildet ein Sprachtandem mit einem 24-jährigen Afghanen. „Wenn wir an einem Zaun vorbeilaufen, deute ich darauf, sage, das ist ein Zaun. So verbindet sich mit einem neuen Wort gleich der entsprechende Gegenstand, das bleibt hängen.“ Die Treffen und seien locker und spontan, ein festes Programm gebe es nicht. „Ich habe erst wenige Tandem-Runden mit meinem Schützling gedreht und merke, dass die Sache zunehmend Spaß macht“, sagt Merkel

Ein zweites Projekt von Potentiale: Am 21. Dezember, der längsten Nacht des Jahres, wird in der EMA gemeinsam mit den Geflüchteten das iranische Yalda-Fest gefeiert – mit Essen und Trinken, Gedichten und Musik, Gesprächen und der Möglichkeit, Kontakte aufzubauen, im besten Fall Patenschaften. Sogar eine Theateraufführung ist geplant. „Über ein paar Spenden würden wir uns freuen, uns fehlt noch ein bisschen Geld“, sagt Roland Merkel. Auch Nahrungsmittel sind willkommen.

Wer Interesse hat, beim Tandem-Projekt mitzumachen oder das Yalda-Fest zu unterstützen, kann donnerstags um 18 Uhr zum Potentiale-Treff in der EMA-Gemeinde, Onkel-Tom-Straße 80, kommen, sich unter 0176 64 16 16 91 melden oder eine Mail an arbeitskreispotentiale@yahoo.com schreiben. uma
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.