Süßes Geschenk mit Felsenbirnen für Degnerstraße

Die Kübelpflanzen haben ihren Platz gegenüber von der Alten Feuerwache gefunden. (Foto: Schilp)

Alt-Hohenschönhausen. Im Frühjahr blühen sie weiß, im Sommer tragen sie blaue Früchte: An der Degnerstraße stehen seit Kurzem sechs große Kübel mit Kupferfelsenbirnen.

Sie sind ein Geschenk der Anschutz-Gruppe, die die Mercedes-Benz-Arena betreibt. Sie musste sich wegen Bauarbeiten von den Großsträuchern trennen und bot sie über die Senatsumweltverwaltung den Bezirken an. Lichtenberg ließ sich nicht lange bitten und griff zu.

„Die Pflanzen haben den Transport gut überstanden. Der Standort an der Degnerstraße ist ausgewählt worden, weil die Felsenbirnen die nahegelegene IGA-Premiumfläche am Ober- und Orankesee bereichern und im Straßenbild sehr schön zur Geltung kommen“, erklärt der Stadtentwicklungsstadtrat Wilfried Nünthel (CDU).

Die winterharten Sträucher werden nun von den bezirklichen Gärtnern regelmäßig gepflegt, gewässert und gedüngt. Und nicht nur im Frühjahr und Sommer bieten sie einen schönen Anblick: Ihren Namen verdanken die Kupferfelsenbirnen der auffälligen rötlichen Färbung ihrer Blätter im Herbst. sus
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.